Ausbildung im Verbund


Die Gruppe "frisch gebackene Facharbeiter" mit ihren Ausbildern, den Ausbildungsleitern sowie
Vertretern der jeweiligen Geschäftsführungen und der Jugend- und Auszubildendenvertretung.

NEUMARKT. Achtzehn gewerbliche Auszubildende haben durch die Verleihung der Facharbeiterbriefe ihre Ausbildung im Pfleiderer Ausbildungszentrum in Neumarkt erfolgreich abgeschlossen.

Mit einem Wert von 2,3 war der Gesamtdurchschnitt in der Abschlussprüfung Winter 2005/2006 noch besser als im Vorjahr (2,5); die Durchschnittsnote bei den Fertigkeitsprüfungen erreichte aktuell sogar 1,4 nach bereits guten Ergebnissen von 2,0 im Vorjahr.

In diesem Jahr wurden in der Abschlussprüfung 2005/ 2006 gleich fünf frisch gebackene Facharbeiter mit herausragenden Leistungen ausgezeichnet, drei von ihnen als Industriemechaniker: Andreas Schrollinger erreichte einen Notendurchschnitt von 1,8, Stefan Mursch 1,9 und Matthias Kürzinger 2,0. Zusätzlich gehörten auch zwei Mechatroniker zu den Gesellen, die ausgezeichnet wurden: Tobias Scherer und Johannes Silberhorn erreichten jeweils einen Notendurchschnitt von 2,0.

Gemeinsam mit dem Ausbildungsmeister Andreas Götz gratulierten Personal-Vorstand Michael Ernst von der Pfleiderer AG und Geschäftsführer Fritz Fückert von der Pfleiderer Europoles sowie die Ausbildungsleiter Michael Brych (Pfleiderer AG) und Bernhard Karg (Pfleiderer Europoles) den frisch gebackenen Gesellen im Rahmen einer Feierstunde. Alle Absolventen wurden, sofern sich keine weiterführende Ausbildung anschließt, von den beiden Unternehmen übernommen.

Die Pfleiderer AG und die Pfleiderer Europoles beschreiten durch eine Verbundausbildung neue Wege und bieten ein breites Segment an Ausbildungsberufen an, hieß es am Rande der Feierstunde. Im kaufmännischen Bereich sind es fünf Berufsbilder und drei Abiturienten-studiengänge, hinzukommen drei gewerbliche Ausbildungsberufe.

Neben einer fundierten Ausbildung auf hohem Niveau erwarten die angehenden Fachkräfte dort vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten. Daraus resultiert ein hoher Fachkräftebedarf: Die praktische und theoretische Ausbildung junger und Mitarbeiter sei bei Pfleiderer von herausragender Bedeutung, denn sie sei der Grundstein für den weiteren Berufsweg, sagte Michael ernst. "Dabei bilden wir vor allem für unseren eigenen Bedarf aus und übernehmen in der Regel die Auszubilden bei entsprechender Qualifikation". In den vergangenen zwölf Jahren lag deshalb die Übernahmequote (einschließlich der gewerblichen Berufe) zwischen 80 und 90 Prozent.

Die seit dem 1. Januar 2005 praktizierte Verbundausbildung zwischen der Pfleiderer AG und der Pfleiderer Europoles habe sich zum Erfolgsmodell entwickelt. Zum einen blieben die Kosten überschaubar, zum anderen erhielten die Azubis eine Ausbildung in unterschiedlichen Bereichen und würden lernen, durch organisations- und inhaltsübergreifende Ausbildungsprozesse verstärkt Abläufe im Zusammenhang zu betrachten und Projekte zu gestalten – Fähigkeiten, die sowohl Motivation wie auch Qualifikation nachhaltig fördern und damit die Position im Arbeitsmarkt stärken.
20.04.06
Neumarkt: Ausbildung im Verbund
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang