"Einmalig in Deutschland"


Für ihre Verdienste um Tennis wurden von Johannes Deppisch mit der Ehrennadel des Bezirks ausgezeichnet. Von links: Paul Herbst (Amberg) in Silber, Bettina Schwarzhuber (Wenzenbach) und Thomas Heider (Regensburg) in Bronze, Michael Horn (Neumarkt) in Gold.


Die Spielleiter (v. l.) Paul Herbst (Amberg), Manfred Haubner
(Neumarkt) und Wilfried Süß (Sinzing) wurden vom Bezirks-Vor-
sitzenden Johannes Deppisch (zweiter von rechts) mit einem
kleinen Präsent verabschiedet.
NEUMARKT. Der Neumarkter Tennisbezirks-Chef Johannes Deppisch lobte beim Bezirkstag die Leistungsstärke der Jugendlichen.

BTV-Vizepräsident und Jugendressortleiter Heinz Wagner kritisierte im Laufe der Versammlung die sportpolitische Entwicklung der BTV-Führung hart.

"Die Oberpfalz kann sich spielend mit den übrigen Bezirken des Bayerischen Tennis-Verbandes (BTV) in Leistung und Erfolg messen, und das in allen Altersklassen." Mit dieser Feststellung begrüßte der Vorsitzende des Tennis-Bezirks, Johannes Deppisch, die politischen und sportlichen Ehrengäste und nicht zuletzt die Delegierten der Vereine bei der Bezirkstagung in der Landgraf Ulrich-Halle in Pfreimd. Gastgeber war die SpVgg im Rahmen ihres 25jährigen Vereinjubiläums.

BTV-Referent Detlev Kreysing stellte zunächst die Aktionen "Tennis Index", eine bundeseinheitliche Ranglistenwertung, sowie "Meet Tennis & Friends", eine Kooperation zwischen der AOK und dem BTV vor. Dabei wurde Dieter Brotkorb vom TC Waldmünchen für seine vorbildliche Aktivität von Detlev Kreysing ausgezeichnet.

Anschließend gaben der Vorsitzende, die einzelnen Referenten und der Schatzmeister ihre Tätigkeitsberichte ab. Johannes Deppisch zählte detailliert die markantesten Erfolge auf und resümierte nicht ohne Stolz: "Unsere Jugendlichen haben eine Leistungsstärke erreicht, die sich in ganz Deutschland sehen lassen kann." Zudem sei die Förderung von Kleinfeld-Courts sowohl in ganz Bayern wie auch in Deutschland einmalig. Die bislang durchgeführten Info-Abende wurden gut angenommen und werden auch in diesem Jahr wiederum durchgeführt. Abschließend ging er auf die derzeitige Situation im BTV ein und bat die Vereine eindringlich, von ihrem Wahlrecht bei der nächsten Verbandstagung in Würzburg Gebrauch zu machen.

Die Referenten zeigten jeweils aus ihren Ressorts den gegebenen Sachstand auf: Im Rahmen der Kleinen Medenrunde 2005 wurde nicht ein Protest eingelegt. Die Anzahl der Mannschaften ist gegenüber dem Vorjahr insgesamt von 972 auf 944 gesunken. Die Jugend-Bezirksmeisterschaften im Vorjahr waren jeweils ein voller Erfolg. Bedauerlich sei, dass im Kinderbereich der Sieben- bis Zehnjährigen ein Rückgang zu verzeichnen ist. Es wurde noch einmal auf die Förderungsmaßnahmen seitens des Bezirks hingewiesen. Im Sommer werden dezentrale Kinderlehrgänge angeboten. Bezüglich der sportlichen Erfolge der Oberpfälzer Youngster war es das erfolgreichste Jahr seit dem Bestehen des Bezirks. Und im Kleinfeld wurden die Masters-Serie, Bezirksmeisterschaft, Verbandsrunde sowie die gegebenen Fördermaßnahmen unisono positiv bewertet.

Derzeit fehlen im Bezirk noch 44 Vereine mit lizensierten Bezirks-Oberschiedsrichtern gemäß der Wettspielbestimmungen. Ab 2007 wird die Nichterfüllung mit Bußgeld geahndet. Im Bereich der Hobbyspieler wäre eine bessere Beteiligung in der Breitensportrunde wünschenswert, hieß es.

Und last but not least stehen die Finanzen einmal denn mehr auf einer soliden Basis. Aus dem Gesamtetat von 86 000 Euro wurden alleine 75 Prozent in die Jugendförderung investiert.

Mäuschenstill wurde es im Saal, als der BTV-Vizepräsident und Jugendressortleiter Heinz Wagner auf die bereits durchgeführten und noch geplanten Maßnahmen der BTV-Führung einging. Hier kritisierte er die sportpolitische Entwicklung hart. Dabei zeigte der Vizepräsident auch die Spannungen im Vorstandsgremium bezüglich seiner Person auf und monierte hier insbesondere die Absichten den Jugend- und Leistungsbereich finanziell zu kürzen. Die großartige Entwicklung im Kleinfeld-, Schul- und Kindergartentennis sowie sportlichen Erfolge des Leistungszentrums Oberhaching würden "zum Teil einfach geleugnet". Auch er forderte die Vereine auf, unbedingt am nächsten Verbandstag teilzunehmen.
02.04.06
Neumarkt: "Einmalig in Deutschland"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang