Schon 500 Exemplare verkauft

NEUMARKT. Geschichten über Neumarkter und Neumarkt - von Neumarktern aufgeschrieben. Das gibt es im Neumarkter Bürgerbuch mit dem Titel "Neumarkt erzählt". Über 500 Exemplare des Buches wurden in den letzten Wochen schon verkauft, sagte Ralf Mützel in einer ersten Zwischenbilanz.

Das Buch „Neumarkt erzählt“ ist das erste Neumarkter Bürgerbuch. Es enthält Anekdoten und Geschichten von Neumarkter Bürgern. Alle Geschichten haben sich in Neumarkt ereignet oder haben wenigstens einen Bezugr Stadt. Im November 2005 wurde „Neumarkt erzählt“ im Bürgerhaus zusammen mit den Autoren zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt - inzwischen wurden schon über 500 Exemplare verkauft. Vor allem in der Vorweihnachtszeit waren die Bücher offenbar ein Renner, bestätigte Ralf Mützel. „Neumarkt erzählt“ ist ein sehr persönliches Buch. Die 55 Autoren beschreiben Lustiges, Nachdenkliches und Kurioses. Zu Wort kommen Persönlichkeiten, die in der Öffentlichkeit stehen, aber auch Bürger, die eher weniger bekannt sind.

Bürgermeister Erich Bärtl erinnert sich z.B. an seine Kindheit in der Schwesterhausgasse. Alt-Oberbürgermeister Kurt Romstöck beschreibt den Wiederaufbau des Historischen Reitstadels. Hanns Obermüller berichtet über die Ereignisse am 11. August 1983, als Neumarkt über mehrere Stunden ohne Stromversorgung war. Herbert Graf beschreibt die „Goldenen Jahre am Fohlenhof“, als der ASV Neumarkt in Landes- und Bayernliga spielte. Architekt Johannes Berschneider beschreibt einen Arbeitstag mit Lothar Fischer beim Bau seines Museums.

Neben einmaligen Liebeserklärungen an die Heimatstadt Neumarkt geht es auch um viele Besonderheiten Neumarkts, zum Beispiel um den ersten Skilift in Neumarkt, um die Herstellung der berühmten Express-Fahrräder, um Geschichten aus dem „Schnapsmeier“ sowie um Erlebnisse im Neumarkter Freibad.

Kurios ist die Geschichte, in der in den fünfziger Jahren ein Tresor im zerstörten Rathaus entdeckt wurde.

Auch Kinder und Jugendliche stehen im Mittelpunkt bei den Geschichten, so z.B. die Erlebnisse zweier Pfadfinderinnen, Naturerlebnisse bei einer Ferienaktion im Sommer sowie die Kinderbetreuung im Storchennest.

Sowohl Vergangenes wie auch Aktuelles steht im Vordergrund bei „Neumarkt erzählt“. Im Buch wird eben das Leben in Neumarkt in allen seinen Facetten abgebildet.

Das Neumarkter Bürgerbuch umfasst insgesamt knapp 130 Seiten und enthält auch viele Fotos, z.T. Fotos aus Privatsammlungen, die bisher noch nicht veröffentlicht wurden.

Eine Besonderheit des Buches „Neumarkt erzählt“ ist, dass der Verkaufserlös gemeinnützigen Projekten zugute kommt. Jeder, der das Buch käuflich erwirbt, trägt somit zur Förderung sozialer Projekte in Neumarkt bei.

Das Buch „Neumarkt erzählt“ ist für 15 Euro erhältlich bei folgenden Verkaufsstellen:
11.01.06
Neumarkt: Schon 500 Exemplare verkauft
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang