"Wenigstens zugeben"

Vergangene Woche konnte man der Neumarkter Presse entnehmen, dass unser neuer OB Thomas Thumann sich inzwischen mit dem Krause-Vertrag zum Unteren Tor befasst hat. Er ist sich ziemlich sicher, dass sich die Stadt Neumarkt nur mit einer immensen finanziellen Belastung aus dem Vertrag lösen kann.

Dazu hat auch der neue Fraktionschef der UPW, Dr. Werner Mümmler gesagt, dass die Rücktrittsfristen aus diesem Vertrag alle versäumt wurden und dass dies ein Versäumnis des früheren OB ist.

Wenn Alois Karl - jetzt MdB - der Mensch wäre, den viele Neumarkter in ihm sehen, so würde er diesen Sachverhalt wenigstens zugeben und versuchen, diese begangenen Fehler irgendwie zu beheben.

Ganz nebenbei möchte ich noch erwähnen, dass Alois Karl ebenso wie OB Thomas Thumann und Dr. Werner Mümmler Rechtsanwalt ist und daher billigend in Kauf nahm, dass die Stadt Neumarkt nur mehr mit sehr hohen Kosten aus diesem Vertrag kommt!

Statt dass man ihn nun von Seiten der Stadt zur Rechenschaft zieht, setzt man lieber alles daran, ihn zum Ehrenbürger Neumarkts zu machen - ein einmaliger Vorgang!

Für mich ist dies so unverständlich wie die Tatsache, dass Herr Karl im Bundestag in einem Kreis für Menschenrechte ist.
30.01.06
Werner Dütsch, NeumarktNeumarkt: "Wenigstens zugeben"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang