Kinderbetreuung in der Innenstadt

NEUMARKT. Die Betreuung von Kleinkindern ist künftig an drei Tagen pro Woche in der Neumarkter Innenstadt möglich: Mit dem Umzug des "Storchennests" ins neue Bürgerhaus wurde die Öffnungstage von bisher Dienstag und Donnerstag auf Mittwoch ausgeweitet.

Am Donnerstag wurden die neuen Räume im ersten Stock des Neumarkter Bürgerhauses übergeben. An drei Tagen in der Woche (jeweils 8.30 bis 12.30 Uhr) können Eltern ihre Kleinkinder (bis zu 3 Jahren) in zuverlässige Hände abgeben, wenn sie dies bis spätestens am Abend zuvor anmelden (Telefon Heidi Kuttner (0172/6914100 oder Anrufbeantworter 09181/45119) - und zwei Euro pro Kind und Stunde berappen.

Drei feste und sechs bis acht wechselnde Tagesmütter kümmern sich um die Kleinen. Windeln, Milchflaschen oder Brotzeit müssen aber selbst mitgebracht werden.

OB Alois Karl, Kinderhort-Referentin Ursula Seitz, Agenda-Stadträtin Ruth Dorner und der Ausländerbeauftragte im Stadtrat, Georg Jüttner, würdigten das Engagement der Frauen um Heidi Kuttner.

Im neu ausgebauten Obergeschoß des Bürgerhauses (ehemals Gasthaus "Schnapsmeier") ist künftig auch die Initiativgruppe zur Betreuung ausländischer Kinder und Familien untergebracht.
09.06.05
Neumarkt: Kinderbetreuung in der Innenstadt
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang