Rosen, Tulpen, Nelken...



NEUMARKT. Die Sonderausstellung über die Künstlerfamilie Fischer im Stadtmuseum Neumarkt wird verlängert.

Sie ist bis zum 2.Oktober zu den regulären Öffnungszeiten des Stadtmuseums von Mittwoch bis Freitag und Sonntag jeweils von 14 bis 17 Uhr zu besichtigen.

Die Ausstellung zeigt anlässlich des einjährigen Bestehens des Museums Lothar Fischer eine Auswahl von Kinderzeichnungen des Künstlers sowie von Werken seiner Eltern Rosa und Max Fischer, die beide als Kunsterzieher in Neumarkt wirkten. Ergänzt wird die Ausstellung mit Fotos aus dem Familienalbum, die interessante Einblicke in das Leben der Künstlerfamilie und somit auch in die wichtigen und prägenden Jahre der Kindheit und Jugendzeit Lothar Fischers in Neumarkt vermitteln.

Im Foyer des Stadtmuseums erinnert ein bunter Blumenstrauß an Rosa Fischer, geborene Zedelmayer, die vielen Neumarktern als Malerin exquisiter Blumenstücke bekannt ist. Aber auch eine Auswahl von Landschaftsbildern, überwiegend mit Motiven aus dem Neumarkter Umland, vermitteln einen Eindruck in das Schaffen der Künstlerin, die ihr Können vor allem in der Technik des Aquarells unter Beweis stellte.


Abgesehen von den vertrauten Blumen- und Landschaftsmotiven wartet die Ausstellung mit einer ungeahnten Überraschung auf: Zwei sehr frühe Blätter in Tempera – der Zweikampf und das andere ohne Titel aus der Zeit um 1920/22 bestechen durch ihre eigenwillige kräftige Farbgebung, den Mut zu großen Farbflächen und den bewussten Verzicht auf perspektivische Darstellung.

Nach der Heirat 1929 zog die Familie mit dem einjährigen Sohn Lothar 1934 nach Neumarkt, wo Max Fischer an der Oberrealschule mit Gymnasium eine Anstellung erhalten hatte. Obwohl Rosa Fischer gleichfalls eine Ausbildung zur Kunsterzieherin an der Kunstgewerbeschule in München absolviert hatte, übte sie ihren Beruf nur bedingt aus.

In der Nachkriegszeit, als man Lehrer suchte, die nicht während der Zeit des Nationalsozialismus tätig gewesen waren, unterrichtete sie an der Oberrealschule und später stundenweise an der Mädchenrealschule. Unvergessen in Neumarkt sind vor allem auch ihre Eistanzdarbietungen auf dem Schlossweiher, wo sie gemeinsam mit ihrem Mann zur Musik aus einem Grammophon, das auf einem kleinen Tischchen gemeinsam mit einem Fläschchen Rotwein auf der Eisfläche stand, ihre Kreise drehte.
Fotos: Stadtmuseum Neumarkt
19.08.05
Neumarkt: Rosen, Tulpen, Nelken...
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang