Todesfall an Weihnachten

NEUMARKT. Ein Todesfall überschattet den äußerst starken Rückgang der Sieben-Tage-Inzidenz an den Weihnachts-Feiertagen im Landkreis Neumarkt.

Die Inzidenz halbierte sich in weniger als einer Woche von 333 am letzten Montag auf 150,1 am Zweiten Weihnachtsfeiertag. Damit hätte der Landkreis Neumarkt die besten Zahlen innerhalb aller Nachbarlandkreise - bis vor einigen Tagen war es noch genau umgekehrt.


Doch der starke Rückgang der Inzidenz ist mit Vorsicht zu genießen: wegen der geringeren Test- und Meldeaktivität während der Feiertage rechnet das Robert Koch-Institut derzeit selbst mit einem „unvollständigem Bild der epidemiologischen Lage“.

Die Inzidenz im Landkreis Neumarkt liegt damit erstmals seit langer Zeit auch wieder niedriger als vor einem Jahr.

Aus dem Neumarkter Klinikum sind an Weihnachten die Nachrichten nicht sehr positiv: dort liegen weiterhin sechs Corona-Patienen auf der Intensiv-Station; vier von ihnen müssen beatmet werden. Außerdem sind am zweiten Weihnachtsfeiertag alle 22 Intensiv-Betten des Klinikums belegt.
26.12.21
Neumarkt: <font color="#FF0000">Todesfall an Weihnachten</font>
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren