Proteste gegen Stromtrasse

NEUMARKT. Am Sonntag finden rund 60 Protestaktionen von Energiewende-Befürwortern und Trassengegnern statt - daunter auch einige im Landkreis Neumarkt.

Als lockeres bundesweites Aktionsbündnis sei man vom Zusammenhalt der Gegner des „überdimensionierten Netzausbaus von Niedersachsen bis Niederbayern“ beeindruckt, hieß es vom Bündnis der Trassengegner-Bürgerinitiativen. Der Protest an den geplanten Stromtrassen Juraleitung, Ultranet, Südlink und Südostlink sei bunt und vielfältig.


Im Landkreis Neumarkt sind in Winterzhofen und in Döllwang aus Menschen gebildete Trassenkreuze geplant. Am Sportflugplatz Sondersfeld/Forst werden die Betonfundamente der Masten in realer Größe abgesteckt, am Sportplatz in Zell bei Dietfurt die Masten am Sportplatz in Originalgrösse ausgelegt. Bei der Aumühle zwischen Ellmannsdorf und Mühlhausen ist eine Aktion „Mundschutz ist kein Maulkorb“ geplant und in Mühlhausen will man Banner mit Trassenkreuzen unter der jetzigen Stromleitung und Handspielpuppen auf hohen Stäben unter dem Motto zeigen: "Demokratie braucht öffentliche Bürgerbeteiligung und kein Kasperltheater".

Die Bereitschaft, spontan und trotz widriger Umstände wegen der Corona-Pandemie so viele Versammlungen anzumelden, sei ein deutliches Zeichen an die Bundesregierung, dass der Eingriff in die demokratischen Rechte nicht ohne Protest hingenommen wird, hieß es vom Bündnis der Trassengegner-Bürgerinitiativen.
23.05.20
Neumarkt: Proteste gegen Stromtrasse
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang