„Herrschen und dienen“


Die Szene in der Neumarkter Münsterkrippe

NEUMARKT. Die barocke Münsterkrippe von St. Johannes zeigt im Juli eine Szene, die auch in Jahreskrippen sonst nicht vorkommt.

Es geht um das „Herrschen und Dienen“. In der dargestellten Bibelszene aus dem Matthäusevangelium kam die Frau des Zebedäus mit ihren Söhnen, den späteren Aposteln Jakobus und Johannes, zu Jesus und bat ihn, die Söhne "in deinem Reich rechts und links neben dir sitzen“ zu lassen. Jesus antwortete, dass das nicht er, sondern "sein Vater im Himmel zu entscheiden" habe.


Die barocke Münsterkrippe von St. Johannes geht auf die frühen Jahre der jesuitischen Gegenreformation im Neumarkt des 17. Jahrhunderts zurück. Daß die wiederhergestellten Figuren im vorderen Bereich des Neumarkter Münsters Szenen wie diese zeigen, komme der Intention der Jesuiten nahe, die Krippen in die Verkündigung einbezogen, "um das heilige Geschehen mit allen Sinnen hören, sehen und miterleben zu können", hieß es von den Veranwortlichen.
04.07.18
Neumarkt: „Herrschen und dienen“
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang