"Knapp 30 Millionen"

NEUMARKT. Der Versuch von OB Thumann, die CSU beim Ganzjahresbad "in eine Ecke zu drängen", sei Unsinn, erklärte Fraktionssprecher Lahner.

CSU-Fraktionsvorsitzender Helmut Lahner reagierte am Dienstag mit einer Stellungnahme auf Vorwürfe des Stadtoberhaupts, der von einer "lähmenden Politik" gesprochen hatte (wir berichteten). neumarktonline veröffentlicht die CSU-Erklärung im Wortlaut:

In nahezu jeder Sitzung des Arbeitskreises Ganzjahresbad hat man seitens der CSU durch ihre Vertreter Ferdinand Ernst und Werner Thumann darauf verwiesen, dass die Standortfrage offen ist, bis die endgültigen Kosten klar sind. Der Arbeitskreis tagt seit 2009, wobei durch die Stadt Neumarkt verschiedene Gutachter zugezogen und bezahlt worden sind.

Noch im August vergangenen Jahres hatten die Gutachter den Bedarf an Wasserfläche mit 750 Quadratmetern beziffert – und auch die Baukosten daran orientiert. Nun plötzlich sind angeblich die Gutachter darauf gestoßen, dass diese Wasserfläche nicht ausreicht, da das Hallenbad stärker von Schulen, Vereinen und Organisationen genutzt wird, als gedacht. Die Wasserfläche müsse daher entsprechend ausgeweitet werden um auch der Öffentlichkeit mehr Nutzungszeit in einem neuen Bad bieten zu können.

Diese Feststellung, so die CSU, ist selbstverständlich richtig. Überraschend für die CSU-Fraktion ist jedoch, dass dies erst jetzt bekannt gegeben worden sei. Denn die Nutzung durch Schulen und Vereine ist seit Jahren unverändert und war daher schon längst bekannt und hätte somit einbezogen werden müssen.

Durch den Mehrbedarf an Schwimmbahnen seien die Baukosten nun auf mittlerweile 22 Millionen Euro gestiegen. Dazu kämen sieben Millionen Euro für eine geplante Tiefgarage für 250 Fahrzeuge. Somit stünden gesamt knapp 30 Millionen Euro für den Bau zu Buche. Dazu kämen erhebliche Infrastrukturkosten bei einem Festhalten an diesem Standort für den geplanten Rückbau der Mühlstraße, die Schließung und Rückbau der Egerländer Straße sowie den Abriss des Grundstücks "Watte Richter". Die Kosten für den Ankauf des Grundstücks Watte Richter und verschiedene Wohngebäude in der Sandstraße in den vergangenen Jahren seien noch gar nicht einkalkuliert!

Zusätzlich zu diesen Bau- und Infrastrukturkosten sei das prognostizierte jährliche Defizit auf nahezu drei Millionen Euro geklettert.

Eine Entscheidung über den Standort, so Ferdinand Ernst in seinem Sachbericht, sei bei dieser Tragweite selbstverständlich durch den gesamten Stadtrat zu treffen und nicht nur durch die Arbeitsgruppe. In die Abwägung seien neben der Kosten auch die zu erwartende Verkehrszunahme in der Mühlstraße einzubeziehen, die laut Gutachter um die fünf Prozent betragen soll. Ebenso ist die Parkplatzsituation bei der Standortentscheidung zu berücksichtigen. Den laut Gutachter benötigten 900 Parkplätzen stünde ein Bau von nur 250 Stellplätzen gegenüber. Sofern überhaupt mit dem Landkreis eine Vereinbarung geschlossen werden könnte, den Sportplatz, der dem Landkreis gehört, zu unterkellern.

Die CSU fordert daher eine ordentliche Vorbereitung von Großprojekten seitens der Verwaltung. Wenn über zwei Jahre vergehen, bis man bemerkt, dass man von falschen Nutzungszeiten ausgeht und sich die Kosten deutlich erhöhen, kann davon leider nicht gesprochen werden.

Man bittet daher den Oberbürgermeister, sich für eine seriöse Diskussion offen zu zeigen und nicht unsinnige Unterstellungen zu veröffentlichen, die bei nicht so informierten Bürgern einen falschen Eindruck hinterlassen. Die CSU-Fraktion will keinesfalls eine Kehrtwende. Sie war und ist im Gegenteil schon immer aktiv für eine seriöse Planung eingetreten, bei der auch eine Untersuchung alternativer Standorte eine Rolle spielen muss.

15.05.12
Neumarkt: "Knapp 30 Millionen"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang