Bürgermeister informiert


Polizeichef Lukas informierte am Freitag Landrat und Bürger-
meister
NEUMARKT. Wo lebt es sich sicher im Landkreis, wo ist die Kriminalität höher ? Am Freitag waren die Bürgermeister bei der Polizei eingeladen.

Die gut informierten Gemeinde-Chefs kannten die Statistik allerdings schon aus einem Bericht in neumarktonline vom letzten Dienstag (Bericht hier), in dem alle Zahlen aus dem Landkreis Neumarkt veröffentlicht wurden. Bei der Vorstellung der Kriminalitätsstatistik in Neumarkt ging es am Freitag nur um das Einzugsgebiet der Polizeiinspektion Neumarkt - also ohne südlichem Landkreis.

Wie im gesamten Landkreis ist auch im Bereich der Neumarkter Polizei die Kriminalität erheblich zurückgegangen. Besonders stark ist der Rückgang im Gemeindebereich Berg, wo man die Zahl der Straftaten glatt halbierte, den traurigen Spitzenplatz an Neumarkt abgab und hinter Parsberg auf Platz drei kam. Fairerweise muß zu den Zahlen (Übersicht hier) aber angemerkt werden, daß die Gemeinden mit Autobahnanschluß wegen der relativ großen Anzahl von durchreisenden Straftätern in der Statistik gehandicapt ist. Und die Gemeinde Berg hat hier gleich doppelt schlechte Karten: nicht nur Oberölsbach, sondern auch die Autobahnauffahrt Neumarkt liegt nämlich auf ihrem Gemeindegrund.

"Gefährlichstes Pflaster" (im Gesamtlandkreis) ist im letzten Jahr die Stadt Neumarkt mit 5,1 Straftaten pro 100 Einwohner gewesen, gefolgt von Velburg (4,6) und Parsberg (4,0). Am sichersten ist es in Breitenbrunn (1,16), Seubersdorf (1,18), Berngau und Sengenthal (je 1,31).
09.03.12
Neumarkt: Bürgermeister informiert
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang