"Schaum vorm Mund"

NEUMARKT. Die Stadträte von FlitZ schämen sich nach eigenen Angaben nicht. Die UPW hatte sie als "Schande für den Stadtrat" bezeichnet.

"Wir schämen uns nicht", heißt es in der Überschrift einer Stellungnahme von FlitZ-Stadtrat Hans Jürgen Madeisky. Im Text bezieht sich dies allerdings nicht auf die von der UPW erhobenen Vorwürfe: man schäme sich "nicht für unsere Fragen", heißt es dort.

Die UPW hatte der Gruppierung üble Diffamierungen vorgeworfen. So sei in einem Schreiben die Formulierung "Oberbürgermeister mit seinem Blinddarm von Stadträten" gefallen und im Stadtrat habe Madeisky unverhohlen Korruptions-Vorwürfe erhoben (wir berichteten). In der FlitZ-Stellungnahme am Dienstag war nun von einem "Wurmfortsatz des Oberbürgermeisters" die Rede.

Schließlich habe ein UPW-Stadtrat den beiden Stadträten von FlitZ auch schon einmal "vernetztes Denken in Abrede gestellt", heißt es weiter in der Stellungnahme, die trotz Boykott (wir berichteten) auch an neumarktonline ging.

"Alle Fraktionen" wurden darin aufgefordert, "Parteifinanzen offenzulegen".

Und "insbesonders an die UPW" war der Satz gerichtet: "Mit Schaum vorm Mund sollte man politische Auseinandersetzungen nicht führen".
09.08.11
Neumarkt: "Schaum vorm Mund"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang