Neumarkt in der Nazi-Zeit


Vor großem Publikum wurde das Werk präsentiert.


Neumarkt im Nationalsozialismus
NEUMARKT. Eine erste "Gesamtdarstellung der Geschichte Neumarkts in der NS-Zeit" wurde jetzt im Neumarkter Rathaus vorgestellt.

Die Autoren Dr. Markus Urban und Katrin Kasparek präsentierten der Öffentlichkeit die Ergebnisse ihrer 190seitigen, reich bebilderten Dokumentation. Sie sind freischaffende Historiker in Diensten des Vereins "Geschichte für alle" in Nürnberg.

Das Werk wurde gemeinsam von der Stadt und vom "Institut für Regionalgeschichte - Geschichte Für Alle e. V." im Rathaussaal vorgelegt

Im Anschluss daran fand ein ökumenischer Gedenkgottesdienst zum Jahrestag der Reichspogromnacht in der Hofkirche statt. Danach wurde die Ausstellung "Lebensborn e.V." im Foyer des Landratsamtes eröffnet.

Buchautor Markus Urban hatte der Stadt in der Feierstunde nahe gelegt, die nach einem Nazi-Maler benannte Albert-Reich-Straße endlich umzubenennen (wir berichteten).

Die Rede des Oberbürgermeisters zur Buchvorstellung finden neumarktonline-Leser hier als Dokumentation
10.11.10
Neumarkt: Neumarkt in der Nazi-Zeit
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang