"Nur" 38.895 Neumarkter


"Ich bin ein Neumarkter" - doch es werden immer weniger Neu-
markter Babies
NEUMARKT. Auch in Neumarkt gingen die Bevölkerungszahlen zurück - allerdings nur um 0,2 Prozent im letzten Jahr.

Oberbürgermeister Thomas Thumann und der Leiter des Einwohnermeldeamtes Georg Zeltner präsentierten am Freitag im Rathaus die neuesten Zahlen aus der Bevölkerungsstatistik.

In Neumarkt gingen die Bevölkerungszahlen von 38. 972 auf jetzt 38.895 Leuten mit Hauptwohnsitz in Neumarkt zurück. Thumann: "Ein Rückgang also um 77 Bürger, was 0,2 Prozent entspricht". Dies sei eine Entwicklung, die Kommunalpolitiker wichtig nehmen sollten, sagte Thumann, "wir in Neumarkt sind seit längerem dabei, aus dieser Entwicklung unsere Schlüsse zu ziehen".

Die Gründe für den Rückgang der Bevölkerungszahlen sind klar: ein Hauptgrund sei die zurückgehende Geburtenrate (wir berichteten). Von 2006 auf 2007 sank die Zahl der Geburten (bei Eltern mit Wohnsitz in Neumarkt) um 53, innerhalb der letzten zehn Jahre verzeichnete man sogar einen Rückgang von 442 auf 286 Geburten. Thumann: Das ist ein Rückgang um 35 Prozent!"

Die niedrige Geburtenrate der Vergangenheit setzt sich logischerweise bei den Jugend-Statistiken fort: Die Zahl der Neumarkter unter 18 Jahren ist von 8.517 auf 7.600 gesunken - ein Rückgang um fast 19 Prozent.

Gleichzeitig kann man in der Bevölkerungsstatistik erkennen, dass die Lebenserwartung der Menschen in Deutschland "und auch bei uns in Neumarkt" immer weiter steigt. Wie Thumann und Zeltner sagte, sind in Neumarkt zum Beispiel sieben Bürger älter als 100 Jahre.

Das ist zwar kaum entscheidend für die Gesamtstatistik, aber an der "Alterspyramide" der Stadt lasse sich deutlich erkennen, dass sie "im unteren Bereich immer mehr ausdünnt, während sie im oberen Bereich stärker wird". Die Zahl der Senioren nimmt kontinuierlich zu.

"Am 1.1.1998 hatten wir 7.864 Mitbürger, die 60 Jahre und älter waren und zum 1.1.2008 verzeichnen wir hier 9.708 sogenannte Senioren", sagte Thumann. Das bedeute in den letzten zehn Jahren immerhin eine Zunahme um 1.844 ältere Mitbürger - das sind rund 24 Prozent.

Die Stadt habe bereits viel unternommen, um dem Bevölkerungsrückgang zu begegnen, sagte Thumann. Im Hinblick auf Familien mit Kindern nannte der Oberbürgermeister hier den Baukostenzuschuss von 10.000 Euro pro Kind beim Erwerb eines städtischen Grundstücks in bestimmten Baugebieten. Hier habe man "inzwischen bereits mehr als eine halbe Million an Familien weitergereicht".

Auch der Betreuungszuschuss für Familien mit zwei und mehr Kindern in einer Betreuungseinrichtung in der Stadt sei ein solches Angebot - es koste der Stadt jährlich rund 30.000 Euro. Auch bei der Kleinkinderbetreuung, bei den Spielplätzen, Kindergärten, Schulen, in der Mittags- und Nachmittagsbetreuung sei die Stadt sehr aktiv und investiere sehr viel Geld, erinnerte Thumann.

Neben den finanziellen und materiellen Anreizen sei es aber auch wichtig, daß "in unserer Gesellschaft" Kinder und der Wunsch nach Kindern anders besetzt werde - eben "nicht als Karrierehindernis und nicht als finanzielles Wagnis", sondern vielmehr "als Bereicherung und wichtiger Teil unseres Lebens", so Thumann.

Auch im Rathaus müsse man darauf reagieren, dass der Rückgang bei der Bevölkerung Auswirkungen in vielen Bereichen auf die Stadt haben werde. Da hier der Einfluß auf die Geburtenraten eher gering sein dürfte, will der Rathaus-Chef alles unternehmen, "um den Bevölkerungsrückgang durch einen Zuzug an Neubürgern zumindest aufzuhalten, wenn nicht gar zu kompensieren".

Dabei werde es immer wichtiger werden, wie sich die Stadt Neumarkt präsentiert und wie attraktiv sie sich darstellt, sagte Thumann. Er appellierte dafür, "die positiven Seiten unserer Stadt im Sinne einer Marke zusammen zu fassen, Stärken zu bündeln und nach außen zu tragen.

Neumarkt habe viel zu bieten und gerade Besucher und neu Zugezogene könnten dies oft am besten einschätzen. Bei einer Befragung der Neubürger wurde "bei uns die Attraktivität im Hinblick auf den Freizeit- und Naturwert, die Wohn- und Lebensqualität" gelobt, sagte der Oberbürgermeister.

15.02.08
Neumarkt: "Nur" 38.895 Neumarkter
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang