Jede Nacht aus Schlaf gerissen


Der bislang letzte spektakuläre Einsatz der Neumarkter Feuerwehr: am Dienstag wurde ein Kaminbrand in der Lackiererei eines Neumarkter Autohauses gelöscht
Foto: Gottschalk
NEUMARKT. 26 Einsätze in den letzten neun Tagen - für die Neumarkter Feuerwehrleute bedeutete die Weihnachtszeit eine erhebliche Belastung.

In den letzten Tage verging praktisch kaum eine Nacht, in der die Ehrenamtlichen nicht durch einen Alarm aus dem Schlaf gerissen wurden und an Einsatzorte eilen mußten. Besonders belastend: es gab auch zwei Todesopfer.

Allein an zwei Tagen waren bei der Neumarkter Feuerwehr je sieben Einsätze binnen 24 Stunden zu leisten, sagte Pressesprecher Daniel Gottschalk, der die „enorme Leistung“ der Freiwilligen herausstelle.

In den bisher 363 Kalendertagen hat die Stadtfeuerwehr 586 Einsätze abgearbeitet. Das bedeutet im Schnitt 1,61 Einsätze pro Tag. Die Gesamteinsatzzahl stellt im langjährigen Vergleich einen absoluten Rekordwert dar, so Gottschalk mit Blick auf die Statistiken.


Und die Belastung ist nicht nur körperlich: zu Beginn der letzten Kalenderwoche waren mit dem Lastwagen-Brand auf der A3 und dem Brand im Heimstättenweg bei zwei mehrstündigen Einsätzen leider auch Tote zu beklagen.

Das waren auch psychisch belastende Einsatzsituation für die Einsatzkräfte, deren Eindrücke und Bilder länger in Erinnerung bleiben als der Einsatz dauert, sagte Gottschalk. Dazu mehrere Verkehrsunfälle auf der Autobahn, wo für die freiwilligen Helfer generell ein gefährliches Einsatzumfeld herrsche. Nicht öffentlichkeitswirksam aber trotzdem belastend waren auch zwei Einsätze, in denen bei Unterstützung des Rettungsdienstes Menschen starben.

Da „nach dem Einsatz generell vor dem Einsatz ist“, sind die wenigsten Einsätze nach Rückkehr ins Gerätehaus sofort beendet. Fahrzeuge, Gerätschaften und Schutzkleidung müssen gereinigt und wieder vollständig aufgerüstet werden. Das geschieht im überwiegenden Umfang durch die hauptamtlichen Kräfte, aber auch unter Mitwirkung der Ehrenamtlichen.

Freuen würde man sich bei der Neumarkter Feuerwehr über Zuwachs in den ehrenamtlichen Reihen und bei der Jugend, damit man auch künftig die städtischen Pflichtaufgabe erfüllen kann.
29.12.21
Neumarkt: Jede Nacht aus Schlaf gerissen
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren