Souveräner Sieg

NEUMARKT. Der ersten Mannschaft des Neumarkter Schachklubs gelang in der fünften Runde der Bezirksliga 2B ein souveräner 6:2 Erfolg bei der SG Bubenreuth/Möhrendorf.

Maximilian Lutter parierte die aggressive Eröffnung seines Kontrahenten umsichtig und entschied mit einem Königsangriff die Partie zu seinen Gunsten. Dagegen musste Lorenz Schilay die Waffen strecken, nachdem seine Königsstellung zu anfällig geworden war. Wolfgang Brunner kam in einer sauber geführten Partie zu einem ungefährdeten Erfolg und Sebastian Mösl eroberte im Endspiel zwei Bauern. Nachdem Kevin Beesk mit dem stärksten Kontrahenten am Spitzenbrett remisiert hatte, sicherten Wolfgang Kipferl und Martin Simon den Mannschaftssieg. Bei Andreas Niebler schlug der Angriff nicht ganz durch und er remisierte zum 6:2 Endstand. Damit führen die Neumarkter als Zweiter das Verfolgerfeld an, liegen aber weiterhin drei Punkte hinter dem verlustpunktfreien Spitzenreiter Mühlhof-Reichelsdorf/Schwabach.


Bezirksliga 2B:
SG Bubenreuth/Möhrendorf– SK Neumarkt 4,0:4,0
Benjamin Kalender – Kevin Beesk remis
Johannes Handl – Martin Simon 0:1
Dr. Heinrich Löllmann – Dr. Wolfgang Kipferl 0:1
Andreas Welsch – Lorenz Schilay 1:0
Dr. Wolfgang Kretschmer – Wolfgang Brunner 0:1
Thomas Mettal – Andreas Niebler remis
Karl Wiesent – Maximilian Lutter 0:1
Jochen Kleinert – Sebastian Mösl 0:1

SG Kirchehrenbach/Ebermannstadt – SK Schwanstetten 2,5:5,5
SC Forchheim III – SG Mühlhof-Reichelsdorf/Schwabach 1907 2,5:5,5
SC Noris Tarrasch Nürnberg IV– SC Erlangen 48/88 III 5,5:2,5
SV Lauf– SC Heideck/Hilpoltstein 2,0:6,0
Tabelle:
1. SG Mühlhof-Reichelsdorf/Schwabach 1907 10:0 29,0
2. SK Neumarkt 7:3 27,5
3. SC Heideck/Hilpoltstein 7:3 23,5
4. SK Schwanstetten 7:3 22,0
5. SC Noris Tarrasch Nürnberg IV 7:3 21,5
6. SV Lauf 6:4 21,5
7. SG Bubenreuth/Möhrendorf 4:6 17,0
8. SC Forchheim III 1:9 15,5
9. SC Erlangen 48/88 III 1:9 13,0
10. SG Kirchehrenbach/Ebermannstadt 0:10 9,5

Erste Saisonniederlage

NEUMARKT. Die zweite Mannschaft musste in der vierten Runde der Kreisliga 1 die erste Saisonniederlage hinnehmen und verlor gegen SK Zirndorf II mit 2,5:5,5.

Nach der frühen Führung durch Zlatko Zidar sowie einem Remis von Benedikt Münz, gerieten die Neumarkter zusehends in Bedrängnis. Thomas Hummel konnte nach der Öffnung der Stellung seine Partie nicht mehr halten und Rudolf Appl verlor zwei Bauern. Als dann auch noch Christian Junker, der lange Zeit eine aussichtsreiche Position hatte, aus dem Nichts in einen durchschlagenden Königsangriff geriet, musste Sebastian Mösl riskieren, wählte dabei aber das falsche Figurenopfer und verlor. Maximilian Lutter und Franz Xaver Beer hielten ihre Partien permanent im Ausgleich und spielten jeweils Remis.

Kreisliga 1:
SK Neumarkt II – SK Zirndorf II 2,5:5,5
Maximilian Lutter – Paul Krasnikov remis
Thomas Hummel – Carsten Lange 0:1
Sebastian Mösl – Gerald Fisch 0:1
Franz Xaver Beer – Dr. Tobias Stoll remis
Christian Junker – Patrick Wedel 0:1
Zlatko Zidar – Peter Weißmann 1:0
Rudolf Appl – Roland Schwab 0:1
Benedikt Münz – Norbert Ludwig remis

SC Noris-Tarrasch Nürnberg VI – Zabo-Eintracht Nürnberg III 4,0:4,0
Zabo-Eintracht Nürnberg II – SK Nürnberg 1911 III 3,5:4,5
SW Nürnberg Süd V– SG M-R/Schwabach III 6,5:1,5
SG M-R/Schwabach II– SC Postbauer-Heng III 4,0:4,0
Tabelle:
1. SG M-R/Schwabach III 9 17,5
2. SW Nürnberg Süd V 7 19,0
3. SK Zirndorf II 7 18,5
4. SK Neumarkt II 7 18,0
5. SC Noris-Tarrasch Nürnberg VI 7 15,5
6. Zabo-Eintracht Nürnberg II 6 17,5
7. SK Nürnberg 1911 III 6 16,0
8. SG M-R/Schwabach II 5 17,0
9. Zabo-Eintracht Nürnberg III 1 11,0
10. SC Postbauer-Heng III 1 10,0

Knapper Sieg

NEUMARKT. Die vierte Mannschaft konnte in der Kreisliga 4 die SG Mühlhof-Reichelsdorf V knapp mit 4,5:3,5 bezwingen.

Carl-Luca Späth sorgte mit einem schnellen Mattangriff für die Führung und Lothar Beyer remisierte. Danach erhöhte Egon Wagenbrenner und auch Reinhold Burger verwerte seine zwei Mehrbauern problemlos. Durch Niederlagen von Johannes Hierl und Erich Schilay verkürzten die Gäste auf 2,5:3,5, aber Maria Schilay sicherte mit einem souveränen Erfolg den Mannschaftssieg. Fritz Meier musste dagegen nach hartem Kampf die Waffen strecken.

Kreisliga 4:
SK Neumarkt IV – SG M-R/Schwabach V 4,5:3,5
Fritz Meier – Werner Strätz 0:1
Johannes Hierl – Tobias Rogalla 0:1
Reinhold Burger – Karsten Raschpichler 1:0
Lothar Beyer – Tim Kleinöder remis
Carl-Luca Späth – Johannes Hartwig 1:0
Egon Wagenbrenner – Joachim Schwardt 1:0
Erich Schilay – Duc Huy Phan 0:1
Maria Schilay – Alexander Heiß 1:0

SC Stein 1998 III – SC Postbauer-Heng IV 4,5:3,5
Zabo-Eintracht Nürnberg VI– SC Stein 1998 II 2,5:5,5
Tabelle:
1. SC Stein 1998 II 12 25,0
2. SK Neumarkt IV 7 15,5
3. Zabo-Eintracht Nürnberg VI 6 17,0
4. SC Stein 1998 III 6 14,0
5. SG M-R/Schwabach V 3 13,5
6. SC Postbauer-Heng IV 1 11,0
27.01.15
Neumarkt: Souveräner Sieg
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang