Gute Wasser-Qualität


Bademeister Thomas Blank und Hygienekontrolleur Karl-Heinz
Oppolzer vom Gesundheitsamt bei der Probenahme im Freibad
in Neumarkt
Foto: Gesundheitsamt
NEUMARKT. Die ersten Besucheranstürme haben die Bäder im Landkreis bereits hinter sich. Jetzt bestätigte das Gesundheitsamt gute Wasser-Qualität.

Eine gesundheitlich unbedenkliche und hygienisch einwandfreie Beschaffenheit ist eine wesentliche Grundforderung an die Qualität der Badegewässer, hieß es am Montag in einer Stellungnahme der Behörde. In den letzten Tagen sind die Bäder des Landkreises hinsichtlich ihrer Wasserqualität durch die Bertreiber selbst sowie stichprobenartig durch das Gesundheitsamt untersucht worden.

Generell wird zwischen Freibädern und Naturbädern unterschieden.

In den Freibädern Berching, Dietfurt, Großbissendorf, Mörsdorf, Neumarkt und Parsberg sorgt eine aufwändige Technik dafür, dass das Wasser in Ordnung ist. Neben Filtersystemen wird das Wasser mit Chlor desinfiziert. Die Schwimmmeister sorgen hier durch regelmäßige, teilweise mehrmals täglich stattfindende Kontrollen für eine hygienisch einwandfreie Wasserqualität.

Wie alle Jahre wieder stellen in vielen Bädern die sogenannten "Duschmuffel" ein großes Problem dar. Gemeint sind hier Zeitgenossen, die ohne vorher zu duschen ins Wasser springen und somit Schmutz, Sonnencremerückstände, Schweiß, Urin und Hautpartikel ins Badewasser eintragen. Diese Verunreinigungen müssen dann wieder mit viel Technik entfernt werden.

Wer ganz ohne Chemie baden will, ist in den Naturbädern Altenveldorf, Freystadt, Postbauer-Heng, Breitenbrunn und bald auch in Deining gut aufgehoben, hieß es. Die Frischwasserzufuhr erfolgt hier meist durch Grundwasser, Brunnen oder Quellen. Zudem sorgt eine deutlich niedrigere Wassertemperatur dafür, dass sich die Keime nicht so leicht vermehren können.

Bei Naturbädern könne aufgrund der fehlenden Desinfektion des Badewassers ein erhöhtes Risiko für die menschliche Gesundheit durch Krankheitserreger nicht immer ganz ausgeschlossen werden. Hier müsse man einen gelegentlichen Pflanzenbewuchs oder eine Trübung des Wassers in Kauf nehmen.

Auch heuer wird der Bögl-Weiher in Greißelbach wieder zum beliebten Badeziel werden. Eigentlich ist der "Baggersee" kein offizielles Badegewässer. Vorsorglich wird aber auch hier die Wasserqualität durch das Gesundheitsamt untersucht. Das Baden findet hier jedoch auf eigenes Risiko statt. Es gibt weder Aufsichtspersonal, Rettungsgeräte noch sanitäre Einrichtungen, hieß es.
19.06.12
Neumarkt: Gute Wasser-Qualität
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang