Vorstufe zum Priester


Die Priesteramtskandidaten Florian Leppert, Markus Müller und Karsten Junk (v.l.)

NEUMARKT. Auch ein Priesteramtskandidat, der im Landkreis Neumarkt sein Praktikum ableistet, wird am Samstag zum Diakon geweiht.

Markus Müller (Heimatpfarrei: St. Anna, Mörnsheim; Praktikumspfarrei: St. Johannes der Täufer, Velburg) wird von Bischof Gregor Maria Hanke in der Eichstätter Schutzengelkirche die Weihe erhalten. Er und zwei weitere zukünftige Priester haben bereits ihr Theologiestudium abgeschlossen und leisten derzeit ein Pastoralpraktikum in einer Pfarrei des Bistums ab.

Die katholische Kirche kennt drei Formen des geweihten Amtes: Bischof, Priester und Diakon. Für Männer, die sich auf den Priesterberuf vorbereiten, ist die Weihe zum Diakon notwendige Vorstufe. Sie berechtigt unter anderem dazu, die Taufe zu spenden und die kirchlichen Feiern der Trauung und des Begräbnisses zu leiten.

Die Priesteramtskandidaten legen bei der Diakonenweihe mehrere Versprechen ab: So geloben sie, den Glauben gemäß dem Evangelium und der Überlieferung der Kirche zu verkünden. Außerdem versprechen die Weihekandidaten, ehelos zu leben, das Stundengebet zu verrichten, den Armen, Kranken, Heimatlosen und Notleidenden zu helfen sowie das Leben nach dem Vorbild Christi zu gestalten. Schließlich folgt noch das Versprechen des Gehorsams gegenüber dem Bischof.
18.06.12
Neumarkt: Vorstufe zum Priester
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang