"Gewalt gegen Frauen"


Monika Winter wurde von Josef Haimerl begrüßt
NEUMARKT. Gewalt gegen Frauen ist auch im Raum Neumarkt ein Problem. Eine neue Mitarbeiterin des "Weißen Rings" erfuhr es gleich bei ihrem ersten "Fall".

Das Thema stand auch im Mittelpunkt, als am Mittwoch in Neumarkt die familienpolitische Sprecherin des Grünen im Bundestag, Ekin Deligoez, mit der Frauenbeauftragten des Polizeiopräsidiums, Marianne Karg, verschiedenen Neumarkter Grünen-Politikern und Josef Haimerl vom "Weißen Ring" zusammenkam und darüber diskutierte, ob "Sexueller Mißbrauch auch ein Thema im Landkreis Neumarkt" sei.

Heimerl und seine neue Mitarbeitern Monika Winter müssen da nicht viel überlegen: Winter brauchte nicht lange auf ihren ersten Opferfall zu warten. Ein junges Mädchen, das von Jugendlichen brutal überfallen und verletzt wurde, wandte sich an den "Weißen Ring" und wird nun von ihr intensiv betreut.

Mit Monika Winter erhält die Außenstelle Neumarkt des "Weißen Rings" kompetente Unterstützung bei der Betreuungsarbeit von Personen, die Opfer von Gewalt und Kriminalität geworden sind. Sie unterstützt künftig das Team mit Außenstellenleiter Josef Haimerl und den beiden Mitarbeiterinnen Anastasia Kenty und Manuela Distler.

Monika Winter, 44 Jahre alt und in Regensburg geboren, lebt seit mehr als zehn Jahren in Holzheim bei Parsberg am Samainhof. Ihr Interesse am "Weißen Ring" wurde durch ihre langjährige Arbeit mit Straftätern in der Forensik geweckt, wo sie sich in der kriminalpräventiven Arbeit bislang ausschließlich mit der Seite der Täter beschäftigt hatte.

Sie ist seit vielen Jahren als Leiterin der therapeutische n Abteilung für Suchtforensik und Sozitherapie in der Klinik für Forensische Psychiatrie am Bezirkskrankenhaus Bayreuth tätig. Die unmittelbare Unterstützung der Opfer, wie der "Weiße Ring" sie leistet, ist in ihren Augen eine sehr notwendige Aufgabe, in der sie sich engagieren und ihre Erfahrungen als Dipl.-Psychologin, Gestalt- und Samaintherapeutin einbringen möchte.

Nachdem sie im März das Grundseminar für neue Mitarbeiter besucht hatte, wurde ihr nun von Außenstellenleiter Josef Haimerl die Ernennungsurkunde und eine Schreibmappe als Arbeitsmaterial überreicht. Durch weitere Seminare, in denen spezielle Fachthemen wie zum Beispiel Begleitung im Strafverfahren, häusliche Gewalt oder Stalking behandelt werden, können sich alle Mitarbeiter fortbilden.

Der "Weiße Ring" bekommt übrigens keinerlei staatliche Unterstützung und ist auf Spenden oder eine Mitgliedschaft von Interessenten angewiesen.
07.06.12
Neumarkt: "Gewalt gegen Frauen"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang