Auf den Spuren der LGS


Über eine Million Besucher kamen damals zur Landesgartenschau.
Fotos: Archiv

Die alte Kläranlage: aus einem Schandfleck...


...wurde ein Schmuckstück.
NEUMARKT. Die Neumarkter mögen die sichtbare Erinnerung an die Landesgartenschau nicht missen - jetzt schauen sich auch Fachleute das Ex-LGS-Gelände an.

Unter dem Motto "Reifeprüfung" veranstaltet der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe "Gartenwelten" Führungen zu den Parkanlagen ehemaliger bayerischer Gartenschauen aus den vergangenen 20 Jahren und ist dabei am 6. Juli in Neumarkt zu Gast.

Die Fachleute wollen dabei untersuchen, ob sich das Parkkonzept bewährt hat, ob der Park den aktuellen Nutzungsansprüchen gerecht wird, ob der Pflegeaufwand für die Stadt zu leisten ist und wohin sich der Park entwickeln kann.

All diese Fragen sollen im Beisein der verantwortlichen Planer, städtischen Entscheidungsträger, der interessierten Bürgerschaft und der grünen Berufsverbände vor Ort diskutiert werden.

Vor 14 Jahren, am 24.April 1998, wurde die Landesgartenschau in Neumarkt eröffnet. Es folgten 164 Tage, in denen Neumarkt im Mittelpunkt des Interesses stand. "Zunächst war es eine große Chance, die sich unserer Stadt mit dem Zuschlag am 23.Februar 1995 geboten hat", so Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann in einer Rückschau vor vier Jahren zum zehnjährigen Jubiläum. "Daraus ist ein großer Gewinn für Neumarkt in jeder Hinsicht geworden."

1,1 Millionen Besucher, 18.500 verkaufte Dauerkarten, 1500 Kulturveranstaltungen, 275 Stadt- und LGS-Führungen, mehr als 3.000 Busse und die Erwähnung in rund 6.000 Presseartikeln sind die zahlenmäßige Bilanz der LGS, bei der die Stadt "nicht nur finanziell gut abgeschnitten hat". Denn für Oberbürgermeister Thumann hat Neumarkt insgesamt durch die LGS gewonnen. "Es sind vor allem die Neumarkter selber", die durch den weitgehenden Erhalt des Areals der ehemaligen Landesgartenschau eine "wunderschöne Grünanlage mitten in unserer Stadt" erhalten haben. Zudem sei Neumarkt einem weiten Besucherkreis bekannt geworden.

Dabei standen die Aussichten für Neumarkt als baldiger Austragungsort einer Landesgartenschau damals eher schlecht, so dass die Stadt zunächst auf einen späteren Zuschlag hoffen musste. Erst mit der Rückgabe der eigentlich schon nach Landshut vergebenen Landesgartenschau für 1998 öffnete sich die Tür für Neumarkt.

"Dabei war es der Weitsicht und des Einsatzes der Stadtführung unter dem damaligen Oberbürgermeister Alois Karl zu verdanken, dass Neumarkt diese Chance ergreifen konnte", so Oberbürgermeister Thumann.
22.05.12
Neumarkt: Auf den Spuren der LGS
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang