Offene Sternwarten-Türen


Die Saturnringe von Neumarkt aus "gesehen"
Foto: Michael Endig
NEUMARKT. Hochkarätige Vorträge und einen Tag der Offenen Tür gibt es am Freitag und Samstag auf der Neumarkter Sternwarte.

Von Sonnenbeobachtung am Mittag bis zur Jagd auf die schönsten Nebel und Sternhaufen des Frühlingshimmels reicht die Palette.

Der Vorträge sind übrigens so abgefasst, dass keine astronomische Vorkenntnisse notwendig sind. Sie finden im Präsentationsraum der Sternwarte statt. Für die Himmelbeobachtungen in der Nacht wird warme Kleidung empfohlen.

Bereits am Freitag um 20 Uhr geht es im Vortrag von Dr. Emil Khalisi vom Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg um die Frage "Wie kam der Saturn zu seinen Ringen?". Für viele Himmelsbeobachter gilt der Saturn mit seinen Ringen als der schönste Planet. Aus wissenschaftlicher Sicht sind die Ringe allerdings alles andere als einfach zu verstehen, denn sie weisen mancherlei Eigenheiten auf, die man erst in den vergangenen vier Jahrzehnten aufgedeckt hat.

Beispielsweise haben die Raumsonden Speichen, Wellen und propellerartige Strukturen photographiert; theoretische Modelle haben Resonanzeffekte mit Monden erklärt; oder mit Computersimulationen hat man die Existenz sogenannter selbstgravitierender Wakes vorhergesagt. Die Saturnringe bergen immer noch viele Rätsel, die Gegenstand aktueller Forschungsarbeit sind.

Dr. Emil Khalisi stellt die außergewöhnlichen Phänomene vor und diskutiert ihre astrophysikalische Grundlage. Die Forschung findet unter anderem am Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg statt, an dem der Referent tätig ist. Der Vortrag wird durch die "Klaus Tschira Stiftung" gefördert.

Der "Tag der offenen Tür" am Samstag beginnt um 13 Uhr mit einer Sonnenbeobachtung.

Die dreiteilige Vortragsreihe von Dr. Dietrich Baade von der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Garching bei München steht unter der Überschrift "Extraterrestrisches Leben" Nach den einzelnen Teilen besteht jeweils die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Führung durch die Sternwarte mit Vorstellung der Instrumente. Um 21 Uhr sind Himmelsbeobachtung mit den Geräten möglich.

Dietrich Baades besonders reich bebilderte Serie von jeweils gut einstündigen Vorträgen geht der spannenden Frage nach erdähnlichem Leben außerhalb des Sonnensystems nach.

Der erste Teil zeigt dabei, dass es keineswegs selbstverständlich ist, dass sich irdisches Leben über Jahrmilliarden ziemlich ungestört entwickeln konnte: Das Universum an sich ist außerordentlich lebensfeindlich, und zahlreiche Gefahren für das Leben lauern auf vielerlei räumlichen und zeitlichen Skalen.

Teil 2 beschreibt ausführlich, welche Möglichkeiten bestehen, extrasolare Planeten aufzuspüren, und welche enormen technischen Herausforderungen dazu überwunden werden müssen. Die wesentlichen gegenwärtigen und zukünftigen Methoden werden erklärt und miteinander verglichen. In den letzten 20 Jahren haben sie schon zur Entdeckung von fast 1000 Planeten geführt, deren Eigenschaften sich zum Teil überraschend deutlich von denen der unmittelbaren Erd-Nachbarn unterscheiden. Trotz dieser erstaunlichen Fortschritte und dank immer besserer Instrumente tastet sich die Astronomie derzeit erst noch an Himmelskörper heran, deren Eigenschaften denen der Erde einigermaßen ähnlich sind.

Einige Sterne sind schon gefunden worden, die von mehreren Planeten umkreist werden. Teil 3 vergleicht sie mit dem heimischen Planetensystem. Daraus entsteht vielleicht zum ersten Mal in der Jahrtausende alten Geschichte der Astronomie die faszinierende Möglichkeit, aus Beobachtungen weit entfernter Welten etwas über die Vorgeschichte der eigenen planetaren Heimat zu lernen. So entsteht ein immer klareres Bild der Bedingungen, auf deren Grundlage die Biochemie versuchen kann, die Entstehung von Leben zu erklären.
09.05.12
Neumarkt: Offene Sternwarten-Türen
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang