Geschichte der Schule erforscht


Die Theo-Betz-Schule Mitte der 50er Jahre - damals hieß sie natürlich noch Schießstättenschule
Foto: Stadtarchiv
NEUMARKT. Schüler der Theo-Betz-Schule haben die Geschichte ihrer Schule erforscht - und zeigen ab Donnerstag im Stadtmuseum eine Ausstellung.

Um 10 Uhr wird dort die ganz besondere Ausstellung eröffnet. Es handelt sich um die Sonderausstellung der Ganztagesklasse 3a der Grundschule, die in Zusammenarbeit zwischen dem Stadtmuseum und der Klasse entstanden ist.

Seit September 2011 haben die Schüler der Ganztagesklasse 3a die 60jährige Geschichte ihrer Schule erforscht. Das Projekt hat Modellcharakter für eine intensive, in der Ganztagesschule äußerst wichtige Kooperation zwischen Schule und Stadtmuseum im Rahmen des Heimat- und Sachkundeunterrichts. Die Leiterin des Stadtmuseums Petra Henseler hat die 23 jungen Vergangenheitsforscher und ihre Lehrerinnen, die Klassenleiterin Dr. Gabriele Stier und die Geschichts-Lehrerin Christiane Eifler mit vielen Informationen und Bildern über ihre Schule versorgt.

Die Schüler verfassten dann eigenständig eine Zeitung mit mehreren Ausgaben, stellten Informationstafeln zusammen, befragten ihre Eltern und Großeltern als Zeitzeugen und erarbeiteten schließlich eine professionelle Ausstellung im Stadtmuseum.

Bei der Eröffnung im Stadtmuseum werden die Schüler ein kleines szenisches Spiel zur Geschichte ihrer Schule aufführen und im Anschluss an den offiziellen Teil selbst als Ausstellungsführer tätig sein. Oberbürgermeister Thomas Thumann, Schulreferentin Gisela Burger und Konsul Gavin D. Piercy vom US-Konsulat in München werden die Ausstellung eröffnen. Das gesamte Projekt nimmt an einem Landeswettbewerb des Bayerischen Kultusministeriums teil.

Die Theo-Betz-Schule war 1952 neu errichtet worden, nachdem alle Schulgebäude in Neumarkt im Zweiten Weltkrieg zerstört worden waren. Der Schulhausbau, der in unmittelbarer Nähe der provisorisch für Unterrichtszwecke genutzten Holzbaracken entstand, wurde nicht nur finanziell durch den amerikanischen Mc-Cloy-Fond gefördert, sondern sollte auch durch seine Architektur als Pavillionschule nach amerikanischem Muster im Sinne der Reeducation wirken. Neumarkts damaliger Oberbürgermeister Theo Betz hatte maßgeblichen Anteil am Neubau der Schule.

Die Ausstellung im Stadtmuseum ist bis 29.Juli zu den gewohnten Öffnungszeiten Mittwoch bis Freitag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr zu besichtigen.
08.05.12
Neumarkt: Geschichte der Schule erforscht
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang