Großes Interesse


"44 Mädchen "stürmten" das Ausbildungszentrum von "wodego"


Ungewohnter Arbeitsplatz für die Mädchen
NEUMARKT. Mädchen an den Werktisch: mehrere Firmen in und um Neumarkt - und jede Menge Mädchen - nahmen am "Girls' Day" teil.

Gleich 44 interessierte Schülerinnen vom Ostendorfer-Gymnasium, vom Willibald-Gluck-Gymnasium und der Mädchenrealschule in Neumarkt nutzten die Gelegenheit, um beim Holzwerkstoffhersteller wodego "die Welt der Elektronik und Mechanik kennenzulernen".

Die Praxis-Veranstaltung fand im Rahmen des seit 2001 durch das "Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V." bundesweit koordinierten "Girls' Day"-Projektes statt und ließ die 13- bis 16jährigen Mädchen einen beruflichen Zukunftstag hautnah miterleben.

Begrüßt wurden die Schülerinnen und ihre begleitenden Lehrkräfte von wodego-Geschäftsführerin Ulrike Hilger. Im Anschluss folgte eine zusammenfassende Präsentation der beiden Berufsbilder Industriemechaniker und Elektroniker, in denen das Unternehmen ebenfalls ausbildet.

Die Praktikantinnen waren an diesem Tag aber vor allem auf die praktischen Berufseinblicke gespannt. Dazu wurden sie, mit jeweils einem Auszubildenden zur fachlichen Unterstützung, in kleine Projektgruppen aufgeteilt und erhielten den Werkauftrag, "LED beleuchtete Stiftehalter aus Metall" selbst zu fertigen.

Im Ausbildungszentrum von wodego durchliefen die Schülerinnen dann Schritt für Schritt mehrere Arbeitsstationen, an denen sie das Entstehen des Stiftehalters vom unbearbeiteten Werkstoff bis hin zum fertigen Werkstück eigenständig voranbrachten. Dabei führten die meisten von ihnen erstmalig Arbeitsgänge wie das Bohren, Senken, Biegen oder Löten durch.

Die jungen Praktikantinnen zeigten sich danach sowohl von der Vielseitigkeit der beiden Ausbildungsberufe begeistert wie auch von der praktischen Erkenntnis, "dass wir Mädchen das problemlos lernen können", so die 14jährige Schülerin Katharina Braun.

"Durch den praktischen Erfahrungstag bauen die Schülerinnen berufliche Vorurteile und Klischees schnell ab, schließen Wissenslücken und entdecken stattdessen ihre persönlichen Potenziale und Neigungen", erklärt der Ausbildungsleiter Andreas Götz. Man veranschauliche den Mädchen, dass sie auch in unseren technischen und elektronischen Ausbildungsgängen eine berufliche Alternative und Zukunft für sich entdecken könnten. Denn diese Berufe seien am Beschäftigungsmarkt stark nachgefragt. Mit dem "Girls' Day" erreiche man, dass sich Mädchen vermehrt für technischen Ausbildungsberufe bei wodego interessieren.

Studienrat Matthias Meyer vom Ostendorfer-Gymnasium sieht im "Girls' Day" darüber hinaus eine sehr gute Möglichkeit, um seine Schülerinnen schon frühzeitig für die "MINT-Berufe" - Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - zu interessieren.

Zum Abschluss ihres Mädchen-Zukunftstages konnte jede der Schülerinnen neben einem selbst gefertigten Stiftehalter und einer Teilnahmeurkunde auch eine beruflich völlig neue Erfahrung mit nach Hause nehmen, hieß es.


20 Mädchen sahen sich bei der Firma Fritz Berger um
26.04.12
Neumarkt: Großes Interesse
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang