"Ursache Nummer eins"

NEUMARKT. Herz-Kreislauferkrankungen sind nach Angaben einer Krankenkasse die "Todesursache Nummer eins" im Landkreis Neumarkt.

Laut aktueller Zahlen des Statistischen Landesamtes starben daran im Jahr 2010 im Kreis Neumarkt 541 Menschen. "Damit sind diese Krankheiten die häufigste Todesursache im Kreis", so Josef S. Mirbeth, Regionalgeschäftsführer der IKK classic. Allein 110 Menschen starben dabei an einem Herzinfarkt, 97 an einem Schlaganfall. Allerdings ist der Anteil der Personen, die im Kreis an Herz-Kreislauferkrankungen gestorben sind, gemessen an der Gesamtzahl der Verstorbenen, rückläufig: Er betrug 2005 noch 44,9 Prozent, 2010 nur noch 42,9 Prozent.

"Viele Todesfälle ließen sich allerdings vermeiden, wenn sich die Menschen etwas mehr bewegen würden" so Josef Mirbeth. Eine aktuelle Studie mit mehr als 400.000 Teilnehmern in Asien habe gezeigt, dass die Sterberate bei Menschen, die sich lediglich eine Viertelstunde täglich bewegen, um 14 Prozent sinkt und die durchschnittliche Lebenserwartung bei einem 30-Jährigen um drei Jahre steigt. Weitere Ergebnisse: Die Wahrscheinlichkeit an Krebs zu erkranken verringere sich um zehn Prozent, beim Schlaganfall seien es zwölf Prozent, bei Gefäßerkrankungen 19 Prozent und bei Herzleiden sogar 25 Prozent.
14.03.12
Neumarkt: "Ursache Nummer eins"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang