"Dreigestirn" gelobt

NEUMARKT. Sehr voll war es wieder, wie bei allen vorherigen Veranstaltungen, wenn Oberbürgermeister Thomas Thumann spricht – diesmal im Johanneszentrum.

Bürgermeister Franz Düring konnte en den Stadträten der UPW auch Grünen-Stadtrat Thomas Leykam begrüßen. Düring zog Bilanz über die Amtszeit von OB Thomas Thumann und hob ganz besonders die "hervorragende und tolle parteiübergreifende" Zusammenarbeit des "Dreigestirns" OB Thomas Thumann – 1. Bürgermeisterin Ruth Dorner und er als 2. Bürgermeister hervor.

Auch sparte er nicht mit Kritik am CSU-Kandidaten, der außer "Nebelkerzen wie Hochschulstandort" - übrigens eine Sache des Freistaates Bayern -, Kinderfrühstation am Klinikum - Sache des Landkreises - "nichts vorzuweisen hat" und viele Projekte wie die Standortfrage des Ganzjahresbades oder die "angedachten" Verkehrslösungen Unteres Tor immer wieder mit" unsachlichen Argumenten" gegen alle bereits vorliegenden Gutachten in Frage stelle.

"Die Bilanz von Oberbürgermeister Thomas Thumann ist nachweislich deutlich besser, als die seines CSU-Amtsvorgängers Alois Karl und mit Fakten und Zahlen belegbar" war sein Schlußsatz, der mit sehr viel Beifall und Bravorufen honoriert wurde.

Oberbürgermeister Thomas Thumann zog ebenfalls eine Bilanz seiner Amtszeit. Sein "einziges Wahlversprechen", "Bewegung und Beseitigung des Stillstandes am Unteren Tor", habe er nachweislich gehalten, obwohl es ein sehr langer Weg von der Auflösung des Krausevertrages über die Verhandlungen mit der Firma Bögl bis hin zum "sensationellen Abschneiden des Ratsbegehrens gegen das von FlitZ beabsichtigte und total gescheiterte Bürgerbegehren" war.

Er bedankte sich unter sehr viel Beifall ausdrücklich für die hohe Wahlbeteiligung der Bürger, die diesen Erfolg mit ihrem eindeutigen Abstimmungsverhalten als "sichtbaren Vertrauensbeweis" seiner Politik herbeigeführt hätten.

Auch sein jetziges Wahlversprechen - Verwirklichung des Ganzjahresbades zu annehmbaren Preisen für alle Bürger - bewertete OB Thomas Thumann als realistisches Ziel während einer zweiten Amtsperiode.

Ein weiteres ausführliches Thema war die Einweihung eines neuen Technologiezentrums der Georg-Simon-Ohm Hochschule in Neumarkt. Neben den neu entstandenen Standorten am Klinikum und Maybachmuseum konnte nun in der Eggenstraße ein dritter Standort für Lasertechnik eingeweiht werden, der auch durch den anwesenden Professor Hofbeck eingehend erläutert wurde.

Weitere Themen des Abends, der wieder von Stadtrat Rainer Hortolani moderiert wurde, waren die Aufwertung der Altstadt in enger Zusammenarbeit mit "Aktives Neumarkt", die Eröffnung des neuen Wochenmarktes, neue Möglichkeiten einer zukünftigen Nutzung des früheren Altenheimes am Residenzplatzes als eventuelles Studentenwohnheim einer Musikhochschule und noch viele andere Themen, die Oberbürgermeister Thomas Thumann den fragenden Anwesenden, mit viel Beifall begleitend, beantworten konnte.

Abschließend blieb der Oberbürgermeister mit seiner Gattin Carolin wie angekündigt noch länger bei den Bürgern für Einzelgespräche.
22.09.11
Neumarkt: "Dreigestirn" gelobt
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang