Kaum Schäden

NEUMARKT. Das schwere Gewitter am Mittwochabend richtete in Neumarkt und im Landkreis nur minimalen Schaden an, hieß es von der Feurwehr.

Einen kleineren Einsatz wegen ein paar Ästen auf der Fahrbahn registrierte die Feuerwehr im Neumarkter Stadtgebiet. Und auch im übrigen Landkreis gab es keine ernsthaften Schäden, bestätigte ein Sprecher der Einsatzzentrale auf Anfrage von neumarktonline.

Anderswo ging es nicht so glimpflich ab. Zwischen 21.30 und 23 Uhr hatte eine Gewitterfront die gesamte Oberpfalz überquert. In der Einsatzzentrale in Regensburg gingen über 30 Notrufe ein. In der Mehrzahl musste die Feuerwehr vollgelaufene Keller auspumpen und umgestürzte Bäume beseitigen.

Am stärksten davon betroffen war die Ortschaft Waidhaus im Landkreis Neustadt/Waldnaab. Hier wurden 15 Keller überschwemmt. Im Waidhauser Ortsteil Pfrentsch brach der Damm des Dorfweihers. Die Staatsstraße 2154 zwischen Eslarn und Waidhaus musste deshalb mehrere Stunden gesperrt werden.

In Bleich, Stadt Nittenau, durchtrennte der Blitz eine Stromleitung. Es entstand aber nur geringer Sachschaden.
25.08.11
Neumarkt: Kaum Schäden
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang