PC wurde gekapert

NEUMARKT. Der im Netz inzwischen berühmte "Bundespolizei-Virus" hat jetzt auch bei einem Surfer in der Gemeinde Berg zugeschlagen.

Am Mittwoch gegen 20.45 Uhr saß der 23jährige Mann an seinem Computer und surfte im Internet, als sich nach Angaben der Neumarkter Polizei ein "Fenster" öffnete. Im Kopf des Fensters befindet sich ein Polizeistern mit Bundesadler und daneben das Wort Bundespolizei.

Es wurde angegeben, dass das Betriebssystem gesperrt wurde, weil Seiten mit pornografischem Inhalt und Kinderpornografie aufgerufen wurde. Um die Sperre aufzuheben, wäre man verpflichtet 100 Euro als Strafe zu bezahlen. Diese Zahlung könne mittels Ukash oder Paysafecard. Dafür muss der käuflich erworbene Code in das entsprechende Feld eingetragen werden.

Das Notebook des Geschädigten kann seither nicht mehr genutzt werden. Natüprlich hat die "Bundespolizei" mit dem Epr3essungversuch nichts zu tun; hier sind Ganoven am Werk. In Bayern hat man derzeit weit über 1000 gleichgelagerte Fälle gezählt.

Ein Bericht in einer Fachzeitschrift zeigt, wie man auch ohne "Lösegeld-Zahlung" wieder an seine Daten kommt. Außerdem sind dort Links zu entsprechenden "Boot-CDs", die man sich (logischerweise auf einem anderen Rechner) herunterladen und brennen kann.
12.08.11
Neumarkt: PC wurde gekapert
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang