Sperrungen notwendig

NEUMARKT. Eine Spezialfirma sichert derzeit die Staatsstraße bei Breitenbrunn an den steilen Felswänden vor herabfallenden Steinen.

Das Staatliche Bauamt Regensburg hat am Anfang dieser Woche mit Felssicherungsmaßnahmen nördlich von Breitenbrunn begonnen. Die Arbeiten erstrecken sich auf eine Länge von rund 250 Meter entlang der westlichen Steilböschung im Bereich der Serpentinen.

Dazu ist eine Vollsperrung der Staatsstraße 2234 Dietfurt – Parsberg zwischen Langenried und der Einmündung der Kreisstraße NM 13 nach Buch erforderlich, hieß es am Donnerstag. Die Umleitungen wurden ausgeschildert.

Die Umleitung in Richtung Parsberg führt ab Breitenbrunn über die Kreisstraße NM 13 nach Hamberg und von dort weiter nach Kemnathen und zurück. Die Zufahrt nach Breitenegg ist nur aus Richtung Parsberg möglich.

In den vergangenen Jahren kam es in dem Abschnitt immer wieder zu Steinschlagereignissen. Um das Risiko zu minimieren sind umfangreiche Sanierungsmaßnahmen vorgesehen wie zum Beispiel, Felsräumungen, der Bau von hochfesten Stahldrahtgeflechten mit Vernagelungen sowie ein 180 Meter langer und 1,5 Meter hoher Geröllfangzaun entlang der Steilböschung.

Mit den Arbeiten wurde eine für Felssicherung spezialisierte Firma aus Nördlingen beauftragt. Die Kosten des Projektes belaufen sich auf etwa 275.000 Euro. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich bis Mitte August dieses Jahres abgeschlossen werden.
07.07.11
Neumarkt: Sperrungen notwendig
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang