Finger gequetscht

NEUMARKT. Beim Hantieren am Verschlußstück eines Bohrrohrs wurden einem Arbeiter zwei Finger zwischen einer Staffelei und einem Radlader eingequetscht.

Der Mann erlitt dabei erhebliche Verletzungen und mußte ins Neumarkter Klinikum gebracht werden, wo er stationär behandelt wird.

Nach Angaben der Polizei war der Mann am Dienstag gegen 15 Uhr zusammen mit einem 50 Jahre alten Kollegen in einer Werkstatt im Gemeindebereich Berching damit beschäftigt, ein Verschlussstück an ein Bohrrohr zu befestigen.

Der 50jährige Arbeiter fuhr und bediente dazu einen Radlader. Der 39jährige Mann arbeitete am Bohrrohr.

Beim Einsetzen verkantete das Verschlussstückes und rutschte nicht passgenau ein. Um es auf das Bohrrohr einzudrücken, fuhr der 50jährige Arbeiter mit dem Radlader heran und drückte mit der Gabel auf das Verschlußstück.

Der 39jährige Mann stellte sich gleichzeitig auf eine Staffelei, hielt sich mit der linken Hand an dieser fest und schlug mit einem Hammer auf das Bohrrohr.

Als sich das Verschlussstück auf der linken Seite löste und nach unten rutschte, zog auch die Radlader-Gabel nach links und quetschte zwei Finger der linken Hand ein.
20.04.11
Neumarkt: Finger gequetscht
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang