Sieg in Donauwörth

NEUMARKT. Nach drei Pleiten in Folge haben die Basketballer des SV Stauf mit einem klaren Sieg wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden.

In der Bayernliga Mitte sicherten sie sich einen hochverdienten 76:69-Sieg beim VSC Donauwörth und holten sich den zweiten Saisontriumph. Gegen die Schwaben, die bis dahin in der Spitzengruppe der Tabelle rangierten, zeigten die Staufer ihr bestes erstes Viertel der gesamten Spielzeit. Von Beginn an aggressiv in Angriff und Verteidigung zogen die Gäste einen Punkt nach dem anderen davon. Nach den ersten zehn Minuten hatte die Mannschaft von Coach Christian Frank schon 27 Zähler gesammelt. Das war zuletzt bei der Heimniederlage gegen Regensburg nicht einmal in einer ganzen Halbzeit gelungen.

Mit einer Führung von elf Punkten zur Viertelpause im Rücken legten die Staufer weiter ordentlich nach. Wobei Aufbauspieler Martin Deinhardt und sein Stellvertreter Manuel Baraniak den Donauwörther Topscorer und besten Schützen der gesamten Liga, Lars Ulrich, sehr ordentlich einbremsten und ihn bei insgesamt 25 Punkten hielten – sein Saisonschnitt liegt bei 36. Zudem blieb Ulrich ohne einen Drei-Punkte-Treffer, während die Staufer munter weiter trafen und Mitte des zweiten Abschnitts gar mit 14 Zählern vorne lagen.

Donauwörth reagierte und stellte auf eine Zonenverteidigung um, was den Gästen aus der Oberpfalz tatsächlich anfangs etwas Probleme bereitete. Zumal sie sich alles andere als von den Schiedsrichtern bevorteilt fühlen durften. Das Unparteiischengespann sprach den Hausherren 40 Freiwürfe zu, während die Staufer lediglich 17 Mal an die Linie durften, obwohl sich beide Teams in puncto Härte in nichts nachstanden. So kam der VSC bis zur Halbzeit auf sechs Punkte (40:34) heran.

Die Geschichte der zweiten Hälfte ist schnell erzählt: Die Nerven der Staufer hielten im Gegensatz zu den vergangenen Spielen dieses Mal bravourös. Über ein 56:48 zum Ende des dritten Viertels wurde es tatsächlich noch einmal spannend, als sich Donauwörth auf ein 69:69 herangekämpft hatte, doch die Schwaben sollten in dieser Partie nie in Führung liegen. Mit einer tollten Mannschaftsleistung hielten die SV-Basketballer dagegen. Tim Gieritz als fleißigster Punktesammler (22) und Roland Weigl (17) sicherten den Sieg letztlich von der Freiwurflinie. Tom Gieritz (15) steuerte vier Dreier bei.

SV-Coach Christian Frank zeigte sich begeistert vom neu gefundenen Teamgeist seiner Truppe. Der soll die Staufer auch am kommenden Sonntag beim nächsten Heimspiel beflügeln. Dann ist der Tabellenvorletzte Schwaben Augsburg ab 19 Uhr in der Hauptschule West zu Gast. Ein Sieg ist fest eingeplant.
16.11.10
Neumarkt: Sieg in Donauwörth
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang