Umweltinstitut eröffnet


Dr. Eberhard Aust, Präsident Dr. Michael Braun, Landrat Albert Löhner und Oberbürgermeister Thomas Thumann (v.l.) stoßen mit einem Glas Sekt auf die Einweihung an.


Die neuen Büroräume im Maybach-Museum
NEUMARKT. Am Mittwoch wurde in Neumarkt das "Umweltinstitut" der Nürnberger Georg-Simon-Ohm-Hochschule eröffnet.

Hier sollen Spezialisten aus unterschiedlichen Fachgebieten zusammenarbeiten, um Projekte in den Bereichen "Energie" und "Abwasser" auf den Weg zu bringen. Gemeinsam mit Partnern aus der Region soll der Zukunftsmarkt Umwelttechnik noch besser erschlossen werden, hieß es bei der Feierstunde.

Das neu gegründete Umweltinstitut Neumarkt ist das Kompetenzzentrum für Umwelttechnik der Ohm-Hochschule Nürnberg und hat seinen Sitz im Gebäudekomplex des Neumarkter Maybach-Museums in der Ingolstädter Straße. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, mit Firmen aus Region und Stadt Neumarkt Entwicklungsvorhaben auf dem Gebiet der Abwassertechnik, dem Einsatz und Einsparen von Energie und anderen Themen im Bereich Umwelttechnik voranzubringen, hieß es am Mittwoch. Außerdem werden die Entwicklung von energiesparenden Gebäudekomponenten und die Optimierung verfahrenstechnischer Prozesse auf dem Plan stehen.

Über so genannte Leuchtturmprojekte sollen neu entwickelte Technologien veranschaulicht und Firmen bei der Umsetzung unterstützt werden. So wurde in einer Vorstudie das Abwasser als Energiequelle untersucht: Die sehr energieintensiven konventionellen Klärprozesse sollen so umgestaltet werden, dass die Wärme des Abwassers zurückgewonnen wird. Ein anderer Ansatz beschäftigt sich mit Biogas aus organischen Abfällen, das in einem Blockheizkraftwerk eingesetzt werden kann.

Weitere Projekte mit den verschiedenen Partnern aus der Industrie, der Stadt und dem Landkreis sind in Vorbereitung. Das Tätigkeitsfeld des neu gegründeten Instituts besteht darin, für unterschiedliche Projekte aus den genannten Bereichen beteiligte Entwicklungspartner, spätere Nutzer der Technologien und die wissenschaftlichen Mitarbeiter der Hochschule zusammen zu bringen.

Die Professoren Dr. Eberhard Aust und Dr. Wolfram Stephan leiten das Umweltinstitut. Unterstützt werden sie von zunächst drei Ingenieuren und einer Sekretärin. In den Projekten arbeiten Professoren und Mitarbeiter aus den Fakultäten Maschinenbau und Versorgungstechnik, Angewandte Chemie, Betriebswirtschaft und Verfahrenstechnik fächerübergreifend zusammen.

Die Finanzierung des EU-geförderten Projektes ist für die nächsten vier Jahre gesichert. Danach soll es sich selbst tragen.
04.11.09
Neumarkt: Umweltinstitut eröffnet
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang