Krebs und Infarkt

NEUMARKT. 13 Männer und drei Frauen haben sich im letzten Jahr im Landkreis selbst getötet. Todesursache Nummer eins ist aber Krebs.

Im Jahr 2007 starben im Landkreis 1.099 Menschen, 568 Frauen und 531 Männer. Diese Zahlen teilte am Mittwoch der Chef des Gesundheitsamtes, Medizinaldirektor Dr. Heinz Sperber mit. Bei jedem Todesfall muss vom Arzt ein sogenannter "Leichenschauschein" ausgefüllt werden. Neben der persönlichen Daten und dem genauem Sterbezeitpunkt muss darauf auch die Todesursache angegeben werden.

Die Auswertung der Todesursachen ergab, daß jeder vierte verstorbene Neumarkter einer Krebserkrankung erlegen ist: die 263 Krebssterbefälle teilen sich in 138 Männer und 125 Frauen auf. Bei den Männern waren die häufigsten Krebse Darmkrebs, Lungenkrebs und Prostatakrebs, bei den Frauen Brustkrebs, Darmkrebs und Lungenkrebs. Ein Vergleich mit den bayerischen Zahlen ergaben sich hier übrigens keine Auffälligkeiten, sowohl was die Häufigkeit wie auch die Reihenfolge der verschiedenen Krebse anbelangt.

Bei zehn Prozent der Sterbefälle wurde als Todesursache Herzinfarkt angegeben. Konkret verstarben 59 Männer und 46 Frauen an diesem Krankheitsbild.

Bei 4,5 Prozent der Sterbefälle wurde Schlaganfall angegeben. Hier waren die Frauen deutlich in der Überzahl. Es verstarben 34 Frauen und nur 18 Männer.

1,5 Prozent der Sterbefälle ging auf das Konto Selbsttötung. Betroffen waren 13 Männer und drei Frauen. Auch hier gibt es im vergleich zu den bayerischen Zahlen keine Auffälligkeiten oder Abweichungen.
03.09.08
Neumarkt: Krebs und Infarkt
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang