3,2 Prozent arbeitslos

NEUMARKT. Die Arbeitslosenquote im Landkreis ist zum Jahresende leicht auf 3,2 Prozent gestiegen - ist aber die niedrigste im Bezirk.

Saisonbedingt ist die Zahl der Arbeitslosen im Landkreis Neumarkt im Dezember von 2.067 auf 2171 (oder von 3,1 auf 3,2 Prozent) angestiegen, hieß es am Donnerstag bei der Bekanntgabe der neuesten Zahlen. Vor allem gegenüber dem Dezember des Jahres 2006 ist dies ein gewaltiger Rückgang: damals waren noch 4,9 Prozent arbeitslos.

Im Gesamtbezirk Regensburg hat sich gegenüber dem Dezember 2006 der Bestand an Arbeitslosen um 27 Prozent vermindert, das sind über 4.100 Arbeitslose weniger, bei gleichzeitig deutlich verstärkter Nachfrage nach Arbeitskräften während des gesamten Jahres.

"Damit hat sich auch zum Ende des Jahres die erfreuliche Entwicklung auf dem regionalen Arbeitsmarkt weiter fortgesetzt", kommentierte Rudolf Karl, der Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Regensburg die aktuelle Situation. Wegen einer besseren Konjunktur hätten die Arbeitgeber im Jahr 2007 deutlich mehr Stellen der Arbeitsagentur gemeldet. Mit fast 20.600 offenen Stellen seit Jahresbeginn sei dies eine Steigerung von über 12 Prozent.

Gegenüber dem Vormonat November 2007 ist die Arbeitslosenzahl saisonbedingt nur leicht um 300 Personen gestiegen, so dass zum Monatsende 11.143 Personen arbeitslos gemeldet sind, davon 5.513 Männer und 5.630 Frauen. Durch diesen, im Vergleich zu den letzten Jahren unterdurchschnittlichen Anstieg gegenüber dem Vormonat November erhöhte sich die Arbeitslosenquote nur um 0,1 Prozentpunkte auf 3,9 Prozent. Rudolf Karl stellte fest, dass "die Arbeitslosenquote vor einem Jahr noch bei 5,4 Prozent lag, vor zwei Jahren bei 6,6 Prozent und sich der saisonbedingt Anstieg ausschließlich bei den Männern auswirkte, wogegen bei den Frauen die Arbeitslosigkeit weiter zurückging".

Neben dem Rückgang der Arbeitslosigkeit bei den Frauen hat sich die Arbeitslosigkeit gegenüber November 2007 auch bei den Personengruppen der Jüngeren unter 20 Jahren, der Älteren über 55 Jahren, der Langzeitarbeitslosen und der Schwerbehinderten reduziert.

Die niedrigste Arbeitslosenquote von den drei Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit Regensburg hat die Agentur in Neumarkt mit 3,2 Prozent (im Vorjahr 4,9 Prozent), gefolgt von der Agentur in Kelheim mit 3,6 Prozent (im Vorjahr 4,7 Prozent). In der Hauptagentur Regensburg (Stadt und Landkreis Regensburg) liegt die Arbeitslosenquote bei 4,2 Prozent (im Vorjahr 5,8 Prozent).

Somit ist bei allen Dienststellen der Regensburger Arbeitsagentur die Arbeitslosenquote zu Jahresende zwischen 1,7 und 1,1 Prozentpunkten besser als noch vor einem Jahr.
03.01.08
Neumarkt: 3,2 Prozent arbeitslos
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang