"Friedenslicht" in Neumarkt


Neumarkter Pfadfinder brachten das "Friedenslicht" von Wien
nach Neumarkt.
NEUMARKT. 14 Neumarkter Pfadfinder haben das "Friedenslicht" aus Wien in die Neumarkter Hofkirche gebracht.

1986 vom Österreichischen Rundfunk (ORF) initiiert, wird alljährlich in der Geburtsgrotte Jesu in Betlehem das Licht in Form einer Kerze als Zeichen der Hoffnung nach weltweitem Frieden weitergereicht. Ein Licht geht um die Welt. Denn mittlerweile wird das Friedenslicht, das jedes Jahr aus der Geburtsgrotte Jesu in Betlehem geholt wird, von Österreich aus in viele Länder aller Kontinente verteilt.

Wie in den Jahren zuvor ist die "Aktion Friedenslicht" ein ökumenisches Gemeinschaftsprojekt des evangelischen Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP), der katholischen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) und des überkonfessionellen Bundes der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP).

Insgesamt 14 junge Pfadfinder aus den beiden Neumarkter Verbänden DPSG und VCP reisten heuer als eine der deutschen Delegationen zur Lichtübergabe nach Wien.

Am Samstag nahmen sie mit etwa 400 Pfadfinder aus 25 europäischen Ländern bei einem ökonomischen Gottesdienst das Licht in der größten evangelischen Kirche Wiens entgegen.

Noch am selben Abend wurde das Licht in die Heimatstadt gebracht. "Bisher ist das Licht in den speziellen Transporteimern zwar nie erloschen, aber auch dieses Jahr wollten wir nichts riskieren und haben selbstverständlich drei gleichzeitig brennende Flammen den Weg über behütet", so Thorsten Schuster. "Die Wochen bis zum Heiligen Abend wird das Licht bei Pfarrer Distler der Hofkirche aufbewahrt", verriet Schuster weiter.

Am 24. Dezember besteht für jedermann die Gelegenheit, mit dem Licht "ein wenig Hoffnung mit nach Hause zu nehmen". Zu allen Heiligen Messen am 24. Dezember stehen die Pfadfinder mit einem Zelt vor der Neumarkter Hofkirche um das Friedenslicht an alle Mitmenschen weiterzureichen.

Außerdem kann das Licht am Heiligen Abend an der Christuskirche, Krankenhauskapelle, Schlosskapelle Woffenbach, am Dietrich-Bonhoeffer-Haus und in Deining in Empfang genommen werden.

Im Jahr 2007 sind es 100 Jahre, dass sich Pfadfinder weltweit für Frieden und Gerechtigkeit einsetzen und jungen Menschen eine Möglichkeit anbieten, sich zu Persönlichkeiten zu entwickeln, die "die Welt ein wenig besser verlassen wollen, als sie sie vorgefunden haben", wie es der Gründer, Lord Baden-Powell, formulierte.
16.12.07
Neumarkt: "Friedenslicht" in Neumarkt
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang