Ein Job ist nicht genug

NEUMARKT. Beate Motzelt ist die 50. Freiwillige, die bei der Neumarkter Freiwilligenagentur mitmacht. Am Montag wurde sie mit einem Blumenstrauß empfangen.

Oberbürgermeister Alois Karl, FAN- Geschäftsführer Ralf Mützel und die Mitarbeiterinnen der Agentur Marion Hofer, Birgitt Rupp, Inge Röhrl, Angela Braun, Ruth Dorner und Vera Finn konnten die neue Helferin in den Büroräumen der FAN willkommen heißen.

Beate Motzelt meldete sich vor einigen Tagen telefonisch bei der FAN, weil sie in ihrer Freizeit etwas Sinnvolles für die Allgemeinheit tun möchte. Die 27jährige Mutter eines achtjährigen Sohnes: „Wenn Dominik morgens in der Schule ist, möchte ich mich ein- bis zweimal wöchentlich ehrenamtlich engagieren“.

Gemeinsam mit einer FAN-Mitarbeiterin füllte sie einen Fragebogen aus. Die Neumarkterin war beim Beratungsgespräch überrascht, was man in der Jurastadt alles ehrenamtlich machen kann. Ein erstes Angebot hat Beate Motzelt schon erhalten. Sie wird im Eine Welt Laden „hineinschnuppern“ und beim Ladendienst mithelfen.

Die FAN besteht seit 23. Oktober 2004 und hat ihre Büroräume im Bürgerhaus – 50 Meter vom Rathaus entfernt - in der Fischergasse 1. Zunächst musste die Agentur aufgebaut und das Büro bestückt werden werden: Ordner anlegen, Stempel bestellen etc. Formulare, Logo, Computerprogramm wurden ehrenamtlich erstellt. Anschließend konnten Daten von Organisationen und Vereinen, die einen Bedarf an Freiwilligen haben, zusammengetragen werden. Im Januar begann schließlich die Vermittlung der ersten Freiwilligen (wir berichteten mehrmals).

Innerhalb von 6 Monaten haben sich bereits über 50 Freiwillige gemeldet. 80 Prozent konnten direkt vermittelt werden. Mit den anderen ist das Team im telefonischen Kontakt.

„Es ist uns sehr wichtig, dass sich unsere Freiwilligen wohl fühlen und auch das tun, was ihnen Spaß macht“, erklärt Ruth Dorner „Sie sind schließlich unser wertvollstes Kapital!“ Deshalb kümmert man sich bei der FAN sehr intensiv um die Ehrenamtlichen: Regelmäßig erkundigen sich die Mitarbeiter, ob die Freiwilligen mit ihrer Tätigkeit zufrieden sind, ob sie weitere Einsatzstellen annehmen möchten oder ob es Probleme gibt. Wenn einmal etwas nicht so funktioniert, führen sie – als Schnittstelle - ein klärendes Gespräch mit allen Beteiligten.

Der Erfolg spricht für sich. Bei einer Vermittlungsquote von 80 Prozent (40 Freiwillige) konnten bislang über 60 Einsatzstellen besetzt werden. Das bedeutet, dass viele Freiwillige gleich zwei und mehr ehrenamtlichen Tätigkeiten nachgehen.

Sehr erfreulich sei auch die breite Unterstützung durch örtliche Verbände, Vereine, Institutionen und Privatpersonen, hieß es. Insgesamt 38 Mitglieder zählt die Trägergemeinschaft der Freiwilligenagentur.

Wer Interesse oder Fragen hat, kann sich an die Freiwilligen Agentur Neumarkt (FAN) wenden: Telefon (0 91 81) 51 10 39, Fax (0 91 81) 51 08 52, E-mail: FAN@neumarkt.de
27.06.05
Neumarkt: Ein Job ist nicht genug
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang