"Schlimmstes Mobbing"

Das scheint System zu haben: Während die "aufmuckende" Fürther CSU-Landrätin Pauli aus der CSU beherrschten Staatskanzlei privat ausspioniert wird, haben wir in Neumarkt vielleicht noch Schlimmeres aus dem einstmals total von der CSU dominierten Rathaus während der Ära Alois Karl erlebt.

Da wurde zum Beispiel von einem höheren Bediensteten der Stadt sogar der Arbeitgeber eines Unliebsamen angeschrieben, um den Kritiker zum Schweigen zu bringen. Mit städtischem Briefkopf versteht sich. Ein anderer Beschäftigter der Stadt drohte einem ebenfalls kritischen FLitZ-Mitglied, ihn "beruflich und privat fertig zu machen", schließlich sei er ja ausgebildeter Judo-Kämpfer. Schlimmstes Mobbing gegenüber einem Untergebenen (ich war Zeuge) ergänzt das Ganze.

All die Vorfälle zeigen deutlich, dass all zuviel Macht für eine Partei und deren Obere, demokratisch gesehen sehr ungesund ist. Übermacht verleitet und führt zu den genannten schrecklichen Entgleisungen. Zumindest in Neumarkt hat man gehandelt, der ehemalige Oberbürgermeister, Alois Karl, wurde nach Berlin gewählt. In München hat man Frau Hohlmeier, geborene Strauß, zurückgestuft und Herr Stoiber müsste eigentlich von sich aus jetzt schleunigst abdanken.
20.12.06
Hans-Jürgen Madeisky, NeumarktNeumarkt: "Schlimmstes Mobbing"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang