Nachbarschaft gepflegt


Kontaktgespräch im Kastler Rathaus zwischen Vertretern der Landkreise Amberg-Sulzbach und Neumarkt sowie der Nachbargemeinden Kastl und Lauterhofen. Unser Bild zeigt von links Tiefbauamtsleiter Hermann Trager, Geschäftsführer Richard Lehmeier vom Landschaftspflegeverband Amberg-Sulzbach, den persönlichen Referenten von Landrat Armin Nentwig, Robert Graf, Kastls 1. Bürgermeister Stefan Braun, Landrat Armin Nentwig, Landrat Albert Löhner, den 2. und 1. Bürgermeister von Lauterhofen, Michael Gottschalk und Peter Braun,sowie den Geschäftsführer der Zukunftsagenturplus Amberg-Sulzbach, Florian Rieder.
Foto: Uschald
NEUMARKT. (usc) Zwischen den beiden Nachbarlandkreisen Neumarkt und Amberg-Sulzbach und den Gemeinden Kastl und Lauterhofen herrschen gutnachbarschaftliche Beziehungen. Dies kam mit Hinweis auf gemeinsame Projekte und Vorhaben wie Naturpark Hirschwald, Rad- und Wanderweg Kastl-Lauterhofen, Premium-Wanderweg „Jurasteig“ und Zusammenarbeit in Zweckverbänden bei einem Informationsaustausch ihrer höchsten Vertreter im Kastler Rathaus zum Ausdruck.

Die beiden Landräte, Armin Nentwig als Gastgeber und Albert Löhner, unterstrichen eingangs, dass die schon lange währenden wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Verflechtungen und Beziehungen trotz der Gebietsreform sehr stark geblieben und neue entstanden seien, etwa mit dem Projekt "nepo-muk" und der Vermarktungsaktion "Juradistel".

Kastls 1. Bürgermeister Stefan Braun verwies beim Thema Naturpark Hirschwald, in den man gerne auch Lauterhofen einbeziehen würde, auf die engen Beziehungen seiner Gemeinde zu Velburg und Lauterhofen. Im Dezember noch erwarte man die Erklärung zum Naturpark. 2007 trete man die in Projektierungsphase ein. Nächster Schritt, so ergänzte Richard Lehmeier vom Landschaftspflegeverband Amberg-Sulzbach, sei die Erstellung des Pflege- und Entwicklungsplans.

"Wir würden gerne Lauterhofen mit einbringen", betonte Lauterhofens 1. Bürgermeister Peter Braun, der mit seinem Stellvertreter Michael Gottschalk an der Gesprächsrunde teilnahm. Ähnlich denke wohl auch der Landkreis Neumarkt. Was die Vernetzung der Rad- und Wanderwege Kastl-Lauterhofen und Kastl-Velburg anbelangt, so wurden bereits Arbeitsgespräche geführt, hieß es. Hierbei konnten die überwiegenden Fragen geklärt. "Es fehlt eigentlich nur noch die Beschilderung", ergänzten Stefan Braun und Michael Gottschalk.

Ein weiteres gemeinsames Projekt, der neue Premium-Wanderweg „Jurasteig“ der Fremdenverkehrsgemeinschaft Bayerischer Jura, soll überregionale Bedeutung erhalten und entsprechend vermarktet werden.

Was das Hauptverkehrsverbindung zwischen beiden Landkreises, die B 299, anbelangt, so sehen beide Seiten noch einen Ausbaubedarf, etwa zwischen Pilsach und Stieglitzenhöhe. Das Planfeststellungsverfahren ist laut Gottschalk absehbar und ab 2009 umzusetzen.

Im weiteren Verlauf der Gesprächsrunde war von einem desolaten Zustand der Staatsstraße 2240 die Rede, die einmal als Zugbringer zur neuen Autobahnanschlussstelle Frickenhofen dienen wird. Die beiden Landräte wollen sich gemeinsam für einen Ausbau einsetzen, an dem vor allem auch die Bevölkerung im Raum Utzenhofen interessiert ist. Albert Löhner sieht wegen der Benachteiligung durch den Übungsplatz Hohenfels Fördermöglichkeiten aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Löhner kündigte dazu Gespräche mit dem Straßenbauamt Regensburg an.
29.11.06
Neumarkt: Nachbarschaft gepflegt
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang