Geldsegen für Kirche

NEUMARKT. Der Rückgang der Arbeitslosenquote bringt der Diözese Eichstätt Millionen an Kirchensteuer.

(pde) In die Rücklagen und zu einem kleineren Teil als Zuschüsse für Renovierungsmaßnahmen an die Pfarreien gehen Mehreinnahmen, die das Bistum Eichstätt verzeichnet. Gegenüber dem ursprünglichen Haushaltsansatz rechnet die Diözese für das laufende Jahr konjunkturbedingt mit 8,6 Millionen Euro mehr aus der Kirchensteuer, die vor allem auch auf den deutlichen Rückgang bei den Arbeitslosenzahlen in der Region zurückzuführen sind.

Im Blick auf die weiteren Auswirkungen der Steuergesetzgebung und die erwarteten Veränderungen in der Bevölkerungsstruktur sei aber weiterhin ein Sparkurs notwendig, so Finanzdirektor Domkapitular Leodegar Karg. Zusammen mit einer Auflösung von Rückstellungen konnte der Diözesansteuerausschuss einen Nachtragshaushalt von 9,4 Millionen Euro verabschieden. Das Haushaltsvolumen der Diözese 2006 beträgt damit 91,6 Millionen Euro.

Der Großteil der Mehreinnahmen, nämlich 6,4 Millionen Euro, geht in die Rücklagen. Zusätzliche 1,3 Millionen Euro stehen für dringende Renovierungsmaßnahmen an pfarrlichen Gebäuden zur Verfügung. 700.000 Euro bewilligte der Diözesansteuerausschuss als Darlehen zur Zwischenfinanzierung für Baumaßnahmen am Marienheim in Ingolstadt.
15.11.06
Neumarkt: Geldsegen für Kirche
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang