Keine Erlaubnis !

NEUMARKT. Der bei Hohenfels tödlich verunglückte Busfahrer hatte offenbar keine ausreichende Fahrerlaubnis ! 14 Personen wurden teils schwer verletzt.

Wie berichtet ist am Montag gegen 14.40 Uhr ein Reisebus, besetzt mit US-Amerikanern von der Fahrbahn abgekommen und umgestürzt (wir berichteten mehrmals), nachdem der Fahrer eine Herzattacke erlitten hatte.

Der 65jährige Busfahrer aus Schweinfurt starb, die 14 Insassen, darunter auch mehrere Kinder, wurden mit teils schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht, hieß es am Abend von der Polizei.

Offenbar hatte der verstorbene Busfahrer keine ausreichende Fahrerlaubnis, um den Bus führen zu dürfen !

Die Staatsstraße zwischen Parsberg und Hohenfels war auf Höhe des Truppenübungsplatzes Hohenfels mehrere Stunden lang gesperrt.

Die Businsassen, Soldaten der US-Armee mit ihren Familien, darunter auch Kinder, waren mit dem Flugzeug in Frankfurt gelandet und mit dem Bus eines Unternehmens aus Unterfranken auf dem Weg zu ihrer Einheit, die auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels stationiert ist.

Nach der mehrstündigen Busfahrt erlitt der 65 Jahre alte Busfahrer aus dem Landkreis Schweinfurt gegen 14.40 Uhr offenbar eine Herzattacke, sackte über dem Lenkrad zusammen und verlor die Kontrolle über den Reisebus.

Der Bus auf trockener Fahrbahn in einer leichten Rechtskurve nur wenige Kilometer vor dem Fahrtziel nach links von der Fahrbahn ab, kippte an einer Böschung um und blieb auf dem Dach am Straßenrand liegen.

Vier der insgesamt 16 Insassen erlitten schwerere, zehn weitere Fahrgäste Verletzungen leichterer Art.

Der 65 Jahre alte Fahrer konnte nicht reanimiert werden. Unter den schwerer Verletzten befindet sich auch seine 52 Jahre alte Ehefrau.

Die Verletzten wurden nach Erstversorgung durch Rettungskräfte vor Ort mit Hubschraubern der US-Army in umliegende Krankenhäuser gebracht. Lebensgefahr besteht bei keinem der Verletzten.

Unter den Fahrgästen befanden sich auch mehrere Kinder, wobei vier jünger als fünf Jahre sein sollen, hieß es am Abend von der Polizei. Einzelheiten müssen noch ermittelt werden.

An der Unfallstelle waren neben Feuerwehren aus dem Umgebung auch zahlreiche Rettungskräfte des nahen US-Truppenübungsplatzes eingesetzt. Die Straße musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Fahrer nicht im Besitz einer ausreichenden Fahrerlaubnis. Er hatte erst kurz vor dem Unglück das Steuer übernommen, nachdem zuvor seine Ehefrau - sie besitzt eine entsprechende Fahrerlaubnis - gefahren war.

Der Sachschaden am total beschädigten Bus wird auf etwa 50 000 Euro geschätzt.
06.11.06
Neumarkt: <font color="#FF0000">Keine Erlaubnis !</font>
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang