"Arbeitsplatz-Überschuß"

NEUMARKT. Der Landkreis Neumarkt weist 43.716 Beschäftigte aber nur 36.027 Arbeitsplätzen auf. Deshalb ist der Anteil der Auspendler mit 15.480 Personen fast doppelt so groß wie die Zahl der Einpendler mit 7.791. Vier Gemeinden haben jedoch einen Arbeitsplatz-"Überschuß".

Dies geht aus der Pendler-Statistik hervor, die die Arbeitsagentur Regensburg am Montag für den Landkreis Neumarkt und den gesamten Arbeitsamtsbezirk Regensburg veröffentlichte.

Nur acht Kommunen im ganzen Arbeitsamtsbezirk weisen mehr Arbetisplätze als sozialversicherungspflichtig Beschäftigte auf - die Hälfte davon liegt im Landkreis Neumarkt: Einen Arbeitsplatz-Überschuß haben Hohenfels, Neumarkt, Sengenthal und Parsberg.

Im Gesamt-Bezirk der Agentur für Arbeit Regensburg haben nur 34,5 Prozent der Arbeitnehmer den Arbeitsplatz an ihrem Wohnort. Von den rund 183.000 sozialversicherungspflichtig beschäftigten Arbeitnehmern im Agenturbezirk arbeiten 65,5 Prozent nicht in der Nähe ihres Wohnortes.

Im Vorjahresvergleich stieg die Pendlerquote geringfügig von 64,8 auf 65,5 Prozent.

Um einen Arbeitnehmer als Pendler zu erkennen, werden über einen Datenabgleich Wohnung und Arbeitsort eines jeden Beschäftigten am Stichtag gegenübergestellt. "Die Pendlereigenschaft wird festgestellt, wenn Wohn- und Arbeitsort nicht identisch sind", heißt es wörtlich in der Pressemitteilung der Arbeitsagentur. Dabei können keine Aussagen zur Häufigkeit des Pendelns getroffen werden, d.h. eine Unterscheidung nach Tagespendlern, Wochenendpendlern oder Saisonpendlern ist nicht möglich.

Die Untersuchung bezieht sich darüber hinaus ausschließlich auf sozialversicherungspflichtig beschäftigte Personen, also auf Arbeiter, Angestellte und Auszubildende. Am 30.06.2005 betrug die Zahl 183.076. Selbständig Tätige und Beamte, die ebenfalls zwischen Wohnung und Arbeitsstelle hin- und herpendeln, sind in der Pendlerstatistik nicht berücksichtigt.

Mit 3.032 Personen hat der Agenturbezirk Regensburg, zu dem neben der Stadt und dem Landkreis Regensburg auch der Landkreis Neumarkt und der größte Teil des Landkreises Kelheim gehören, einen geringen Einpendlerüberschuss (Vorjahr: 3.310). Hinter diesem Pendlersaldo verbergen sich 38.449 Einpendler und 35.417 Auspendler, d.h. Arbeitnehmer, die zwar ihren Wohnsitz innerhalb der Grenzen des Agenturbezirkes haben, aber außerhalb des Agenturbezirkes arbeiten.

84.466 Personen pendeln darüber hinaus zwischen Arbeitsort und Wohnort innerhalb des Agenturbezirkes, so dass insgesamt 119.883 Personen "auf Achse" sind. Dies entspricht einem Mobilitätsgrad von 65,5 Prozent. Dieser hohe Mobilitätsgrad zeigt deutlich, dass Berufspendeln häufig eine unabdingbare Voraussetzung für die Erwerbstätigkeit ist.

Die Ergebnisse der Pendlerauswertung zeigen auf, dass aus dem Bezirk der Agentur für Arbeit Regensburg 470 Personen in die neuen Bundesländer auspendeln. Aus den neuen Bundesländern pendeln 3.257 Personen in den Agenturbezirk Regensburg ein, um hier zu arbeiten.

Als Messgröße für den Mobilitätsgrad bei der Pendlerbewegung wurden dabei die Auspendler in andere Agenturbezirke sowie die Bewegungen zwischen den verschiedenen Arbeits- und Wohnorten innerhalb des Bezirkes der Agentur für Arbeit Regensburg herangezogen.

Über die Entfernungen bei den Berufspendlern können anhand der der Agentur für Arbeit vorliegenden Daten keine Aussagen gemacht werden. Ebenso wenig sind Aufschlüsse über die Art des Verkehrsmittels möglich, mit dem das Pendeln bewältigt wird. Aufgrund der regionalen und verkehrstechnischen Struktur des Bezirks der Agentur für Arbeit Regensburg und der immer stärker zunehmenden Flexibilisierung der Arbeitszeit liegt allerdings die Vermutung nahe, dass der Großteil der Pendler den täglichen Weg zur Arbeit mit dem Auto zurücklegen muss.
15.05.06
Neumarkt: "Arbeitsplatz-Überschuß"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang