Zwei deutsche Meister


Bernd Hornof bei der Siegerehrung und bei einem seiner erfolgreichen Versuche.

NEUMARKT. Für über 350 "Masters" (das sind Gewichtheber über 35 Jahre) war Tuttlingen das deutsche Mekka. Vom Donnerstag bis zum Sonntag ermittelten sie in acht Altersklassen ihre Besten und man konnte nur staunen, wie fit diese Damen und Herren noch sind.

Aber nicht nur die Teilnehmer, auch vom Ausrichter dieser Mammutveranstaltung war Kondition und Organisationstalent gefragt. Daß man hier keinen minutiösen Zeitplan aufstellen konnte, war verständlich. Daß sich niemand bei den Zeitverschiebungen aufregte, zeigt nur zu deutlich den Enthusiasmus dieser Masters-Heber.

Vom ASV qualifizierten sich die Stammheber der Bayernligamannschaft des ASV Neumarkt Bernd Hornof in der Altersklasse 2 (40 bis 44 Jahre) in der Klasse bis 85 Kilo Körpergewicht) und Karlheinz Radschinsky in der AK 4 (50 bis 54 Jahre) in der Klasse bis 77 Kilo Körpergewicht.

Karlheinz Radschinsky reiste mit seiner Frau an, die ihn auch am Freitag beim Wettkampf betreute. Das Gewichtheber-Urgestein des ASV ist und bleibt einfach ein Phänomen. Der 52jährige begann das Reissen sicher mit 100 Kilo und blieb auch beim zweiten Versuch mit 110 Kilo erfolgreich. Damit hatte er bereits 20 Kilo Vorsprung auf den nach ihm folgenden Ingo Unger vom SV Kolbermoor.

Beim Stossen wuchtete er 145 Kilo in die Höhe, eine Last die er das letzte Mal vor über drei Jahren bezwang. Mit 255 Kilo hatte er auf den späteren Vize Unger einen riesigen Vorsprung von 50 Kilo. Inoffiziell waren es die Einstellung des Zweikampf- und Stossweltrekordes in seiner Alters- und Gewichtsklasse (die aber offiziell nur bei Welt- oder Europameisterschaften Anerkennung finden können).

"Diese Weltrekorde knacke ich eben bei den Europameisterschaften", so sein kurzer Kommentar nach diesen Meisterschaften.

Mit Chancen auf einem Platz am begehrten "Treppchen" reiste auch Bernd Hornof an, für den am Samstag abend die "Stunde der Wahrheit" schlug. Mit drei gültigen Reissversuchen von 97 Kilo, 102 Kilo und 105 Kilo legte er bereits den Grundstock zum späteren Sieg, denn seine härtesten Konkurrenten Michael Branke (Baunatal) und auch der Thüringer Ralph Schubert kamen über 96 Kilo nicht hinaus. Schon bei seinem ersten Stossversuch mit 122 Kilo hatte sich Hornof die Meisterschaft bereits gesichert.

Doch noch nicht genug damit: Auch 130 Kilo gelangen ihm beim 2. Versuch noch, er scheiterte erst bei 135 Kilo nach einem guten Umsatz am Ausstoß dieser Last, die für ihn eine neue Bestleistung bedeutet hätte. Aber mit seiner Zweikampfleistung von 235 Kilo lag er am Schluß deutlich vor Branke und Schubert, die es beide auf 216 Kilo brachten.

Nicht nur er freute sich riesig über seinen ersten Deutschen Titel, auch seine mitgereisten Eltern und die Freundin ließen "ihren Bernd" kräftig hoch leben!

Für Karlheinz Radschinsky und Bernd Hornof wird es aber keine Ruhepause geben, denn Ende Mai finden bereits die Europameisterschaften beim TV Heinsheim statt. Radschinsky reist hier als klarer Favorit an, Bernd Hornof hat sich eine neue Zweikampfbestleistung vorgenommen und strebt eine gute Platzierung an.
nab
01.05.06
Neumarkt: Zwei deutsche Meister
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang