ÖDP sammelt Unterschriften

NEUMARKT. ÖDP-Kreisvorsitzender Neumeyer will „Gesundheitsvorsorge beim Mobilfunk“ im Landesentwicklungsprogramm verankern.

Zur Zeit findet ein öffentliches Beteiligungsverfahrens zur Fortschreibung des Landesentwicklungsprogramms statt. Neumeyer kritisiert, „dass die Vorlage des Wirtschaftsministeriums den flächendeckenden Vorrang von Mobilfunk-Sendmasten gegenüber der Gesundheitsvorsorge zementiert“.

Deshalb fordert der Neumarkter Kreisvorsitzende, die Stadt Neumarkt, der Landkreis und die Kommunen im Landkreis sollen die Aufnahme der Gesundheitsvorsorge in das Landesentwicklungsprogramm beantragen. „Mobil telefonieren kann man dann immer noch, aber Gesundheitsverträglichkeit und flächendeckendes Angebot sollten gleichberechtigt abwägungsfähig sein.

Besonders beeinträchtigende Sendemastenstandorte - wie z.B. in Pölling - "könnten dann abgewehrt werden", meint Neumeyer. Auch Umwelt- und Sozialverträglichkeit sowie der Landschaftsschutz hätten dann eine größere Bedeutung gegenüber den Interessen der Industrie. Neumeyer: „Wenn es schon eine vorgeschriebene Beteiligung der Kommunen gibt, dann sollte man diesen Vorschlag von Wirtschaftsminister Wiesheu nicht einfach durchwinken!“

Außerdem startet die ÖDP zum selben Thema eine Petitionsaktion an den Bayerischen Landtag. Unterschriftenlisten können unter info@neumarkt.oedp.de oder über Telefon 0851/931131 angefordert oder im Internet unter www.oedp-bayern.de heruntergeladen werden.
14.11.05
Neumarkt: ÖDP sammelt Unterschriften
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang