"Schwarze Schafe"

NEUMARKT. MdEP Albert Deß fordert, bei Verstößen gegen EU-Hygienevorschriften und bei Skandal-Tiertransporten unnachsichtig zu handeln.

Beim Tiertransport und in der Lebensmittelherstellung gelten zu Recht strenge EU-Hygiene- und Verarbeitungsvorschriften. Diese müssten ausnahmslos angewandt werden.

Albert Deß, agrarpolitischer Sprecher der CSU-Europagruppe im Europäischen Parlament, fordert dazu auf, bei Verstößen unnachsichtig zu handeln. Wird bei einem Tiertransport ein gravierender Verstoß festgestellt, muss die Transportkonzession entzogen werden, erklärte Deß passend zu dem am Mittwoch bei der Autobahnausfahrt Neumarkt entdeckten Skandal-Tiertransport (wir berichteten). Dasselbe gelte, wenn in einem lebensmittel-verarbeitenden Betrieb massive Unregelmäßigkeiten festgestellt werden. Dann müsse die Betriebsgenehmigung eingezogen werden.

Die meisten unserer Tiertransportunternehmen und Lebensmittelfirmen halten sich an die Vorgaben, erklärte Deß. Alle haben aber darunter zu leiden, wenn sich jemand nicht an die Gesetze hält, so Albert Deß. "Schwarze Schafe" bringen mit ihrem verantwortungslosen Handeln die ganze Branche in Verruf.
11.11.05
Neumarkt: "Schwarze Schafe"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang