Philipp Beck beigesetzt

NEUMARKT. Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung wurde am Dienstag der frühere langjährige CSU-Stadtrat Philipp Beck auf dem Friedhof Regensburger Straße zu Grabe getragen.

Oberbürgermeister Alois Karl würdigte in seiner Trauerrede Beck als engagierten Stadtrat, der besonders für die „kleinen Leute“ da gewesen sei. „Er war das soziale Gewissen der CSU im Stadtrat. Verwurzelt in der Kolpingfamilie hat er die katholische Soziallehre auch im Stadtrat gut vertreten. Vor allem als Referent für das Altenheim hat er sich vorbildlich für andere eingesetzt.“ Die Stadt werde ihm einen guten Platz bewahren und sein Andenken ehren.

Der 1926 in Neumarkt geborene Beck war am 11.8.2005 im Alter von 79 Jahren verstorben. Insgesamt 18 Jahre – von 1972 bis 1990 war Beck für die CSU im Neumarkter Stadtrat. In diesen 18 Jahren war er auch Mitglied im Werksenat und im Festausschuss. 1972 bis 1984 war er außerdem Mitglied des Sportausschusses und 1980 bis 1990 im Sparkassenzweckverband.
16.08.05
Neumarkt: Philipp Beck beigesetzt
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang