"Knallendes Spektakel"

NEUMARKT. Feuerwerke beim Neumarkter Volksfest haben Tradition und gehören mindestens seit 1880 zu dem Fest dazu.

Auf alle Fälle sind bereits 1880 und auch 1884 solche „rauchigen und knallenden Spektakel“ in den Unterlagen des Stadtarchivs Neumarkt verzeichnet. Damals wurden Raketen und so genannte Feuerräder abgebrannt, die der Nürnberger Kunstfeuerwerker Häberlein zusammengestellt hatte. Auch in den Folgejahren finden sich in den Unterlagen immer wieder Hinweise auf Feuerwerke beim Volksfest.

1906 gab es sogar ein richtig großes Feuerwerk. Damals fand in der Stadt ein landwirtschaftliches Fest statt, an dem auch Prinz Ludwig teilnahm, der spätere König Ludwig III. Darum wurde beim Feuerwerk nicht gespart. Immerhin weilte der Prinz ganze vier Tage in Neumarkt und da wollten die Neumarkter auch im Feuerwerk ihre Freude zum Ausdruck bringen.

1950 – so kann man aus den Unterlagen im Stadtarchiv entnehmen - dauerte das Feuerwerk wie heute auch ungefähr 15 Minuten und wurde von der Stadt finanziert. Die Kosten lagen damals bei rund 600 DM. Heute gibt die Stadt rund 3.000 € dafür aus. Wobei die Stadt immer das erste der beiden Feuerwerke beim Volksfest organisiert, während das andere seit 1952 von den Schaustellern finanziert wird. 1950 wurde das Feuerwerk übrigens von dem Feuerwerksspezialisten Gebhard aus Neumarkt auf dem Acker gegenüber des Festplatzes auf dem Gelände der Kunstmühle in der Mühlstraße abgeschossen. Heute beauftragt die Stadt dafür Dieter Koller aus Rödlberg, der es am Bahndamm beim DJK-Sportplatz aufbaut. Einen weiteren Unterschied zwischen 1950 und heute gibt es außerdem noch: 1950 zündete Oberbürgermeister Theo Betz die erste Rakete.

Jeweils an den Volksfestmontagen – heuer also am 15. und am 22.August - können sich die Zuschauer über dieses farbenprächtige und eindrucksvolle Spektakel freuen.

Dabei gehören Feuerwerk und Feuerwehr ebenfalls zusammen: Vor jedem Feuerwerk beim Volksfest sind die Feuerwehrleute aus Neumarkt und von der Feuerwehr Woffenbach im Einsatz und spritzen falls notwendig den Bahndamm entlang des Volksfestgeländes. Damit soll ein Brand im Voraus verhindert werden. Und auch während des Feuerwerks sind die Feuerwehrleute äußerst aufmerksam, damit kein Brand aus einer verglimmenden Rakete entstehen kann.
14.08.05
Neumarkt: "Knallendes Spektakel"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang