Gellendes Pfeiffkonzert


Am Oberen Tor trafen die beiden Demos - getrennt durch Absperrgitter - aufeinander: die Kritiker der Impfbestimmungen (im Vordergrund) wurden dabei mit einem Pfeiffkonzert empfangen

NEUMARKT. Bei ihrer dritten Demonstration in Neumarkt wurden Impf-Gegner mit einem gellendem Pfeiffkonzert von mehreren hundert Neumarktern empfangen.

Obwohl sich vor allem die großen Parteien mit Äußerungen im Vorfeld zurückhielten hatten sich am Samstag viele Teilnehmer auf Initiative der Linken zu einer Demonstration am Neumarkter Bahnhof getroffen, die unter dem Motto „Solidarität mit den Pflegekräften“ stand und ausdrücklich nicht als „reine Gegendemonstration“ gegen die zur gleichen Zeit geplante Demo der Impfgegner bezeichnet wurde.


Die Veranstalter riefen kurz vor der Demo noch einmal ausdrücklich dazu auf, Masken zu tragen und vor allem Abstand zu Teilnehmern der Impfgegner-Demo zu halten. Den Lacher des Tages ernetete dabei ein Zwischenrufer, der konkretisierte: „körperlich und geistig!“

Starke Kräfte der Polizei sorgten schon im Vorfeld dafür, daß Teilnehmer der beiden Demonstrationen nicht direkt aufeinandertrafen: Am Oberen Tor waren Absperrgitter errichtet worden, die die beiden Gruppen trennten.

Bei den Impfgegnern - kaum einer mit Abstand oder Gesichtsmaske - gab es teilweise versteinerte Gesichter, als sie bei ihrem Umzug am Oberen Tor mit einem minutenlangen Pfeiffkonzert empfangen wurden. Und auch bei ihrem Zug durch die Marktstraße ernteten sie bei Passanten eher Erstaunen und Kopfschütteln bei Plakaten wie „Wir sind die Schöpferkraft“, bei denen Ironie nicht zwingend erkennbar war.

Beide Demonstrationen verliefen nach ersten Informationen friedlich. Eine Stellungnahme der Polizei steht aber noch aus.


Die Teilnehmer der Demo „Solidarität mit den Pflegekräften“ trugen ausnahmslos Schutzmasken“


Aktualisierung: Am Samstag-Nachmittag sprach die Polizei von zwei insgesamt friedlichen Demonstrationen ohne große Zwischenfälle. Während bei der Demo „Solidarität mit den Pflegekräften“ die Teilnahmer „nahezu ausnahmslos“ Abstandregeln einhielten und Schutzmasken trugen, mußten bei der anderen Demo mehrmals Polizei und Ordner die Abstands-Regeln anmahnen.

Bei den Kritikern der Impfvorschriften kam es am Samstag erstmals zu keinen Ermittlungen wegen „Volksverhetzung“. Allerdings wurde ein Versammlungsteilnehmer angezeigt, weil er eine Sturmhaube sowie Handschuhe mit Protektoren mitführte. Das stellt Verstöße nach dem Versammlungsgesetz dar.

Während der Demonstrationen kam es in Neumarkt zu Verkehrsbehinderungen.
18.12.21
Neumarkt: Gellendes Pfeiffkonzert
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren