Oberbürgermeister- und Bundestagswahlen 2017

Bundestag Direktkandidat  
CSU

Alois Karl

Die Delegierten meiner Partei in den Landkreisen Amberg-Sulzbach und Neumarkt und der Stadt Amberg haben mich mit großer Mehrheit zum Direktkandidaten der CSU für die Bundestagswahl am 24. September nominiert. Nun bitte ich die Bürgerinnen und Bürger erneut um das Vertrauen, mit dem sie mich seit 2005 schon drei Mal in den Bundestag in Berlin gewählt haben. Ich werde mich auch in Zukunft mit ganzer Kraft für die Menschen in meinem Wahlkreis einsetzen.

Dabei helfen mir sicherlich die in den vielen Jahren meiner politischen Aktivität erworbene Erfahrung und der Zugang zu Schlüsselstellungen. Als Mitglied im Haushaltsausschuss bin ich mitverantwortlich für die Politik der Sparsamkeit und des Augenmaßes. In den letzten Jahren sind wir ohne Neuverschuldung ausgekommen. Mir wurde in dem Gremium auch die Zuständigkeit für den Etat des Bundesaußenministerium übertragen - immerhin 5,2 Milliarden Euro.

Den Blick auf die Realitäten, unterscheiden zu können, was machbar ist und was Wunsch bleiben muss, hat schon meine Zeit als Oberbürgermeister der Stadt Neumarkt geschärft. Der Weg über die Kommunalpolitik zur Bundespolitik schafft beste Voraussetzungen. Das kann ich als stellv. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für kommunale Fragen mit Fug und Recht behaupten.

Dieser große Erfahrungsschatz ist ein weiterer Garant für meine Bodenhaftung. Ich wurde in Neumarkt geboren und bin meiner Heimatstadt bis heute treu geblieben. Hier ging ich zur Schule und hier machte ich das Abitur. Seit 40 Jahren wohne ich mit meiner Frau Hildegard im Stadtteil Mühlen. Hier haben wir unsere beiden Töchter groß gezogen.


Rechts- und Wirtschaftswissenschaften studierte ich in Regensburg. Später als Stadtrat und dann als Kreisrat und als Leiter des Rechtsamtes der Stadt Neumarkt sammelte ich wichtige Erfahrungen, bevor ich 1990 zum Oberbürgermeister von Neumarkt gewählt wurde.

2005 kandidierte ich zum ersten Mal für den Deutschen Bundestag und bin stolz darauf, in den letzten zwölf Jahren vieles für meine Heimatregion bewegt zu haben. Ich habe mich zum Beispiel mit großem Nachdruck für die Ertüchtigung der Infrastruktur unserer Region eingesetzt, wie für die Realisierung der B299-Ortsumgehung von Mühlhausen im Landkreis Neumarkt und für den Ausbau der B85 im Landkreis Amberg-Sulzbach. Ich bin dominant und erfolgreich eingetreten für die Verankerung weiterer wichtiger Schienen- und Straßenprojekte unserer Heimat im neuen Bundesverkehrswegeplan. Wir haben im Haushaltsausschuss massiv die Mittel für die Städtebauförderung erhöht. Davon profitieren viele Städte, Märkte und Gemeinden in unserem Wahlkreis.

Mein besonderes Interesse als Parlamentsmitglied gilt neben der Haushalts-, Finanz- und Steuerpolitik zudem den Beziehungen zu den baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen an der Ostgrenze der EU. Ich bin Vorsitzender der Deutsch-Baltischen Parlamentariergruppe. In dieser Funktion bin ich auch von Herrn Bundespräsidenten Steinmeier eingeladen worden, ihn bei seinem Staatsbesuch im Baltikum zu begleiten.

Zur Übersicht

Die Beiträge werden von neumarktonline nicht redaktionell bearbeitet. Die Verantwortung für den Inhalt liegt allein bei den jeweiligen Kandidaten

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang