MdB Alois Karl

37 Millionen zugesagt

NEUMARKT. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hat im Landkreis Neumarkt seit März Kredite in Höhe von über 37 Millionen Euro zugesagt.

Dabei handelt es sich um 23 Schnellkredite über 6,55 Millionen Euro und 101 Unternehmerkredite KMU über 30,5 Millionen Euro, teilte MdB Alois Karl mit. Damit sollten Unternehmen im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie unterstützt werden.


Der Neumarkter Abgeordnete ist Mitglied im Aufsichtsrat der KfW.

Das Geschäftsjahr 2020 der KfW wird maßgeblich von den Programmen der Corona-Hilfe geprägt. Damit setze die Bank im Auftrag der Bundesregierung und in enger Zusammenarbeit mit der deutschen Kreditwirtschaft diese Hilfsprogramme um.
11.11.20

Orden für Karl


In Vertretung des Außenministers überreichte Botschafter Darius Semaska den Orden an Alois Karl

NEUMARKT. MdB Alois Karl wurde vom Botschafter der Republik Litauen, Darius Semaska , mit dem Orden "Stern der Litauischen Diplomatie" ausgezeichnet.

Damit würdigt der baltische Staat das „langjährige und vielschichtige Engagement“, mit dem sich Alois Karl unter anderem als Vorsitzender der Deutsch-Baltischen Parlamentariergruppe um die Förderung der Beziehungen zwischen Litauen und Deutschland besonders verdient gemacht habe.


Karl habe in vielen Gesprächen die Beziehungen gefestigt, im Rahmen von Delegationsbesuchen die Kontakte gepflegt und mit Einladungen in seinen Wahlkreis auch die persönlichen Beziehungen vertieft.

Vor Alois Karl erhielten erst 184 Personen die hohe Auszeichnung.
02.10.20

Karl spricht im Plenum

NEUMARKT. Als zuständiger Berichterstatter im Haushaltsausschuss wird Bundestagsabgeordneter Alois Karl am Mittwoch in einer sechsminütigen Rede zum Einzelplan des Bundesaußenministeriums Stellung beziehen.

Die vorgeschlagenen Ausgaben betragen über sechs Milliarden Euro, davon allein 1,8 Milliarden Euro für humanitäre Hilfen. Karl wird voraussichtlich zwischen 14.30 und 15 Uhr sprechen.


Da vorher über den Etat des Bundeskanzleramtes debattiert wird, was üblicherweise zur Generaldebatte über die Arbeit der Bundesregierung genutzt wird, kann es aber zu zeitlichen Änderungen kommen.

Die Debatte im Reichstag wird im Sender Phönix und im Internet live übetragen.
29.09.20


[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende
Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren