Sternwarte Neumarkt

Jugendtag selbst gestaltet


Der Jugendtag wurde weitgehend von den Jugendlichen selbst gestaltet
Foto: Peter Frank
NEUMARKT. Der erste Jugendtag auf der Neumarkter Sternwarte wurde weitgehend von den Mitgliedfern der neuen Jugendgruppe selbst gestaltet.

Bei bestem Wetter konnte die Sonne durch den Corona-Filter und durch den Baader-Sonnenfilter in der Kuppel beobachtet werden. Beim Sonnenuntergang wurden die Teleskope auf die Planeten Venus, Mars und Saturn gerichtet.


Die Sternwarte war am Jugendtag gut besucht. Die Jugendlichen übernahmen die astronomische Beobachtung, die Führung durch das Gebäude und die Erklärung der Teleskope. Gegen Abend wurde dann gegrillt.

Jugendleiter Benedikt Schnuchel zeigte sich mit dem Ablauf des Tages sehr zufrieden.
15.09.16

Schattenspiele über Neumarkt

NEUMARKT. Am Freitag um 20 Uhr findet auf der Sternwarte wieder der beliebte Kinderabend statt - es geht um "kosmische Schattenspiele".

Richard Pragner von der Fritz-Weithas Sternwarte Neumarkt wird über Sonnen- und Mondfinsternisse referieren - ein schon öfter behandeltes Thema. Die jungen Zuhörer werden auf ein besonderes Ereignis vorbereitet, denn am Freitag wird es eine Halbschattenmondfinsternis über Neumarkt geben. Finsternisse dieser Art sind normalerweise schwer beobachtbar.


Der kindgerechte Vortrag besteht aus einer kurz gehaltenen Einführung zum Thema Finsternis allgemein und beschäftigt sich anschließend hauptsächlich mit den Eigenschaften eines Schattens und vor allem des Erdschattens.

In einem Experiment will man herausfinden, warum ein Schatten aus Halb- und Kernschatten besteht und welchen Einfluss Lichtquelle und Entfernungsverhältnisse auf die Entstehung haben. Zum Abschluss des Vortrages wird in einer Computersimulation die kommende Finsternis vom 16. September gezeigt.

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zur Beobachtung des Mondes, der Planeten Mars und Saturn, sowie der schönsten Nebel und Sternhaufen des Sommerhimmels mit den Teleskopen der Sternwarte Neumarkt.
08.09.16

Die Jugend übernimmt


Die Jugendgruppe mit den frisch gewählten Jugendleitern vor der Sternwarte
Foto: Gerald Reiser
NEUMARKT. Auf der Neumarkter Sternwarte übernimmt die Jugendgruppe die Kontrolle - jedenfalls beim ersten Jugendtag am nächsten Samstag.

Die jungen Leute begrüßen die Besucher, führen sie durch die Anlage und übernehmen auch die astronomische Beobachtung. Die Einnahmen des Jugendtages gehen direkt in die Jugendkasse.

Die erst im Juli gegründete Jugendgruppe will jetzt den Plan gleich umsetzen, jedes Jahr einen speziell auf die Jugend ausgerichteten Jugendtag zu veranstalten.


Beim Jugendtag sollen die Jugendlichen die astronomische Beobachtung und Führung übernehmen, inklusive der Führung durch das Gebäude und Erklärung der Teleskopen und optischen Geräten. Die erwachsenen Sternwarten-Mitglieder sollen sich soweit wie möglich zurückhalten. Wie Jugendleiter Benedikt Schnuchel sagte, werden die Einnahmen des Jugendtages direkt in die Jugendkasse fließen.

Beginn ist am Samstag um 16 Uhr. Es sind Sonnenbeobachtungen und Beobachtungen der Planeten Venus, Mars und Saturn am Tag- und Nachthimmel, des aufgehenden Mondes (Mondaufgang: 15.29 Uhr, Monduntergang: 0.43 Uhr am Folgetag) geplant. Bei Sonnenuntergang werden die Teleskope auf die Nachtbeobachtung umgerüstet.
06.09.16

Doppelsternen auf der Spur

NEUMARKT. Am Freitag um 20 Uhr wird Dr. Klaus Höxer auf der Sternwarte Neumarkt an seinen Vortrag über die Doppelsterne anknüpfen.

Der Referent spürt in seinem populärwissenschaftlichen Vortrag der Frage nach, was Doppelsterne eigentlich sind, welche unterschiedlichen Typen es gibt, welche Beobachtungsmethoden eingesetzt werden, um Doppelsterne zu finden, und schließlich, was bei der eigenen Beobachtung mit den Geräten eines Amateurs zu beachten ist.


Es wird dabei im Speziellen um die Rolle von den weißen Zwergen und schwarzen Löcher, um „Raser“ in unserer Galaxis und einige sehr seltsame, „wundersame“ Doppelsternsysteme gehen, die den Astronomen immer noch Rätsel aufgeben.

Novae und Supernovae werden ebenfalls zur Sprache kommen. Zum Schluss wird noch ein kurzer geschichtlicher Rückblick gegeben.

Bei gutem Wetter kann die Milchstraße mit den bloßen Augen beobachtet werden. Es werden die schönsten Nebel und Galaxien mit den Teleskopen angefahren. Die Planeten Mars und Saturn sind ebenfalls ein lohnendes Objekt. Im Ringsystem des Saturns ist die Cassinische Teilung erkennbar.
01.09.16


[1] - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Winkler

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang