Sternwarte Neumarkt

Auf Aliens-Suche

NEUMARKT. Am Freitag um 17.30 Uhr wird Helmut Hornung von der Max-Planck-Gesellschaft auf der Sternwarte einen Vortrag über "Aliens" halten.

Sitzen in Ufos wirklich intelligente Wesen von anderen Welten? Oder existieren fliegende Untertassen und Aliens nur in Romanen und Filmen? Der Vortrag verfolgt die Spuren der vermeintlichen Außerirdischen weit in die Tiefen des Weltalls.


Dort draußen wimmelt es zwar nicht von intergalaktischen Raumkreuzern, dafür aber gibt es jede Menge Sterne, Galaxien - und sogar fremde Planeten.

Die Astronomen auf der Erde jedenfalls haben einen Lauschangriff auf die Aliens gestartet. Und sie wollen natürlich auch wissen, wie das Leben auf den blauen Planeten kam.

Im Anschluss ist bei geeigneten Wetterverhältnissen die Beobachtung von Himmelsobjekten mit den Teleskopen möglich.
26.10.17

Vortrag fällt aus

NEUMARKT. Der für Freitag geplante Vortrag vom Andreas Leonhardt "Eine Reise durch unser Sonnensystem - Von der Sonne bis zum Reich der Kometenkerne" auf der Sternwarte fällt aus.

Der Referent sei leider verhindert, hieß es. Der Vortrag wird nicht nachgeholt.


Die Sternwarte auf dem Mariahilfberg wird am Freitag nur für die Beobachtung geöffnet sein.
20.10.17

"Pluto und Begleiter"

NEUMARKT. Am Freitag wird Dr. Harald Krüger auf der Neumarkter Sternwarte um 20 Uhr über den Pluto und seine Begleiter referieren.

Mit seinen fünf bekannten Monden ist der Zwergplanet Pluto einer der Außenposten des Sonnensystems. Im Juli 2015 wurden Pluto und seine Begleiter zum ersten Mal von einer Raumsonde besucht.


Die von New Horizons zur Erde übertragenen Bilder zeigen Himmelskörper mit einer unerwarteten Vielfalt, keiner gleicht dem anderen. Im Vortrag werden die Weltraummission New Horizons und die neuesten Ergebnisse über Pluto und seine Monde vorgestellt.

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit mit den Optiken der Sternwarte den Planeten Uranus und den Mond und Galaxien zu beobachten. Es werden auch die Sternbilder erklärt.
10.10.17

Türen waren offen


Einen Türöffner-Tag gab es auf der Neumarkter Sternwarte
Fotos: Benedikt Schnuchel
NEUMARKT. Einen "Türöffner-Tag" veranstaltete die Neumarkter Sternwarte am Dienstag - und viele Besucher kamen auf den Mariahilfberg.

Im Zuge der Veranstaltung konnten Gäste aus Moosburg, Regensburg, Bayreuth, Bamberg, Coburg, Nürnberg und Neumarkt begrüßt werden. Die eingespielte Mannschaft auf der Sternwarte hatte keine Probleme, innerhalb kurzer Zeit den 120 Besuchern die Astronomie näher zu bringen.


Im Vortragsraum erklärte Andreas Leonhardt in einem Vortrag das Sonnensystem. Gerald Reiser zeigte auf dem Parkplatz das Größenverhältnis der einzelnen Planeten und Sonne und ließ die jungen Akteure die exakten Abstände zueinander festlegen. In der Kuppel wollte Benedikt Schnuchel die Sonne mit dem Hauptteleskop zeigen, was durch das schlechte Wetter zunächst verhindert wurde. Da musste die Kirche aus St. Helena und die Windräder in der Region herhalten.

Gegen Ende der Veranstaltung konnte doch noch das Kuppelteleskop mit Spezialfiltern auf die Sonnenbeobachtung umgerüstet werden, da die Sonne sich durch die Wolken durchkämpfen konnte. Die Besucher der Sternwarte konnten auf der Sonnenoberfläche einige Sonnenflecken beobachten.
04.10.17


1 - [2] - 3 - 4 - 5 - 6 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang